Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX, zusätzlicher Rückenwind


20.07.2012 - 09:22:22 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Analysten bei der HSBC berichten über zusätzlichen Rückenwind beim DAX.

Die DAX-Bullen hätten gestern weiter Kapital aus dem jüngsten Sprung über die 90-Wochen-Linie (akt. bei 6.619 Punkten) und das Hoch von Anfang Juli bei 6.642 Punkten schlagen können. Die Verschiebung der Kräfteverhältnisse zugunsten der Optimisten spiegele sich darüber hinaus im gestrigen Aufwärts-Gap (6.691 zu 6.699 Punkten) wider. Da zudem die Etappenziele in Form der 61,8%-Korrektur des gesamten Baisse-Impulses von Mitte März bis Anfang Juni (6.705 Punkte) sowie die Parallele (akt. bei 6.753 Punkten) zum Erholungstrend seit Anfang Juni passiert worden sei, dürften nach Ansicht der HSBC-Experten die deutschen Standardwerte Kurs auf die Hochpunkte vom April bzw. Mai bei 6.813/76 Punkten genommen haben.

Die gegenwärtige Stimmungslage sorge für zusätzlichen Rückenwind. So sei der Anteil der freundlich gestimmten Privatanleger in den USA gemäß des jüngsten Sentimentreports der American Association of Individual Investors auf den niedrigsten Stand seit August 2010 gefallen (22 %). Da zudem das Lager der Neutralen gut gefüllt sei (36 %), stünden noch ausreichend Investoren an der Seitenlinie bereit, um auf den fahrenden Zug aufzuspringen.

Lesen Sie auch den Artikel " Euro (EUR/USD), Erholungsversuch gestoppt" sowie die technische Analyse " Die Peripheriespreads am Anleihemarkt" der Analysten bei der Helaba.

Beachten Sie die Analyse der HSBC " Bund-Future, "volume goes with the trend"?".

Lesen Sie auch den Artikel der DZ Bank- Analysten "DAX, das Mindestkursziel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Terminen und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic auf derivatecheck.de.
(20.07.2012/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
07.12.2017, IG Markets
DAX, kein Befreiungsschlag
07.12.2017, Helaba
DAX, noch keine Entwarnung
07.12.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, Entscheidung voraus
01.11.2017, Helaba
DAX vor großer Herausforderung
30.10.2017, IG Markets
DAX kann profitieren
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG