Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX, die Rolle der Strukturmarken


27.06.2016 - 09:24:55 Uhr
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen charttechnischen Blick auf die Strukturmarken beim deutschen Aktienindex DAX:

Der massive Ausverkauf des DAX am Freitag hat natürlich deutliche Spuren im Chartbild des Index hinterlassen. Damit haben sich auch einige "Warnhinweise" welche die Technik lieferte, als richtig erwiesen. Einmal mehr kann festgestellt werden, was für eine enorm wichtige Rolle den Strukturmarken zuzuschreiben ist. Im Mittelpunkt standen zuletzt die abwärts gerichtete Gann-Linie bei 9.512 Zählern sowie die Swing-Points bei 9.325/9.314 Punkten.

Erstgenannte konnte auf Schlusskursbasis noch verteidigt werden, letztgenannte könnten bereits heute einem weiteren Test unterzogen werden. Sollte der DAX unter dieser Unterstützungszone schließen würden einerseits die Trends in allen Zeitfenstern negativ und andererseits weiteres Potenzial auf der Unterseite generiert. Die ersten Kursziele lassen sich dann bei 8.874 und 8.699 Punkten definieren.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Verarbeitung der "Brexit"-Marktreaktion".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Unsicherheiten werden anhalten" sowie den Artikel "Euro, die Marken des Trends" und "DAX, die Struktur wird durchbrochen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, "The day after"" und "Euro vs. US-Dollar, das große Bild" und die Analyse "Gold, bullisches Rechteck oder Doppel-Top".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (27.06.2016/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
07.12.2017, IG Markets
DAX, kein Befreiungsschlag
07.12.2017, Helaba
DAX, noch keine Entwarnung
07.12.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, Entscheidung voraus
01.11.2017, Helaba
DAX vor großer Herausforderung
30.10.2017, IG Markets
DAX kann profitieren
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG