Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Microsoft-Aktie: Neuem Allzeithoch könnten weitere Kursgewinne folgen - Chartanalyse


12.03.2018 - 09:43:56 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Microsoft-Aktie: Neuem Allzeithoch könnten weitere Kursgewinne folgen - Chartanalyse

Nach der Finanzkrise startete Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) im März 2009 eine Aufwärtsbewegung, die den Titel vom Tief bei etwa 15 USD bis in den Bereich von 50 USD im November 2014 katapultierte, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dort habe eine Konsolidierung begonnen, die erst im Oktober 2015 mit einer Notierungslücke von etwa 4 USD nach oben aufgelöst worden sei. Zum Jahresende 2015 habe die Aktie dann mit 56,85 USD den höchsten Stand seit März 2000 erreicht. Danach habe erneut eine Konsolidierung eingesetzt. Dabei sei die Aktie bis Ende Juni 2016 auf ein zyklisches Tief bei 48,04 USD gefallen. Von dort habe ein Aufwärtstrend begonnen, der ohne größere Unterbrechungen bis heute anhalte. Nach einer kleineren Verschnaufpause zwischen Juli und September 2017 habe die Aufwärtsdynamik seit Anfang Oktober 2017 wieder deutlich zugenommen. Dabei habe die Aktie Ende Oktober mit einem Aufwärts-Gap von mehr als 7% sogar die 80,00-USD-Marke überwunden. Auch die kurzlebige Korrektur Anfang Februar in den Bereich von 85,00 USD habe die Aktie mit dem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei 96,54 USD sehr rasch wieder aufgeholt. Damit eröffne sich nun weiteres Aufwärtspotenzial bis 100,00 USD.

Einstiegsszenarien für kurzfristig interessierte Trader: Die Long-Szenarien - Starte Microsoft leicht im Plus, wäre aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücklauf auf den Freitagsschlusskurs bei 96,54 USD, leicht oberhalb der 98,00-USD-Linie oder aber in der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung denkbar, und zwar rund 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Werde jedoch im Minus eröffnet, könnten Trader nach den Regeln der technischen Analyse bei einem Abprall von der Unterstützung bei 95,00 USD, durch die eben besprochene Korrekturvariante oder nach dem Bruch des Schlusskursniveaus einsteigen. Eine Gewinnmitnahme empfehle sich circa 2,80 USD oberhalb des jeweiligen Tagestiefs.

Die Short-Szenarien: Beginne die Aktie leicht im Minus, indiziere die Charttechnik eine Platzierung bei einem Test der Schlusskurslinie, leicht unterhalb des 95,00-USD-Niveaus oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Werde aber im Plus gestartet, könnten sich Trader durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall vom 98,00-USD-Widerstand oder leicht unterhalb der Schlusskursmarke platzieren. Das Kursziel läge rund 2,80 USD unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Sinnvoll wäre eine Absicherung aller Trades durch einen Stopp in Höhe von circa 0,70 USD, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs. (Analyse vom 12.03.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Microsoft-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
78,69 EUR +1,38% (12.03.2018, 09:22)

Tradegate-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
78,60 EUR +0,52% (12.03.2018, 09:43)

NASDAQ-Aktienkurs Microsoft-Aktie:
USD 96,54 (09.03.2018)

ISIN Microsoft-Aktie:
US5949181045

WKN Microsoft-Aktie:
870747

Ticker Symbol Microsoft-Aktie Deutschland:
MSF

NASDAQ-Ticker-Symbol Microsoft-Aktie:
MSFT

Kurzprofil Microsoft Corp.:

Die Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Ticker-Symbol: MSFT) ist der weltgrößte Softwarehersteller. Die Microsoft Corp. ist mit seinem Vorzeigeprodukt Windows der führende Hersteller von PC-Betriebssystemen.

Inzwischen ist Microsoft Corp. auch Hardware-Hersteller von Produkten wie der Spielkonsole XBOX oder dem Tablet Surface. Durch die Übernahme der Handy-Sparte von Nokia ist Microsoft Corp. zudem zu einem der führenden Smartphone-Hersteller der Welt aufgestiegen.

Hauptsitz der Microsoft Corp. ist Redmond, Washington, USA. (12.03.2018/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
13.12.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: An der Hürde gescheitert
13.12.2018, BNP Paribas
Platin: Bären tonangebend
13.12.2018, BNP Paribas
DAX: 11.000-Punkte wieder im Blick
13.12.2018, UBS
DAX: Erholung gewinnt an Fahrt
13.12.2018, BNP Paribas
Uniper: Gelingt der Ausbruch? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG