Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Deutsche Bank-Aktie: Einstelliger Kursbereich wieder möglich - Chartanalyse


17.05.2018 - 08:47:55 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktie: Einstelliger Kursbereich wieder möglich - Chartanalyse

Seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2007 befindet sich die Deutsche Bank (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) in einem übergeordneten Abwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei habe die Aktie noch im April 2015 nach einer dynamischen Rally ein Zwischenhoch von 33,42 Euro erreicht. Von dort sei es abwärts bis zur Unterstützung bei 26,50 Euro gegangen. Danach habe die Aktie Anfang Juli 2015 eine fulminante Rally gestartet, die Anfang August 2015 im Rahmen der globalen Schwäche an den Aktienmärkten ein jähes Ende gefunden habe. Daraufhin habe die Deutsche Bank den Rückwärtsgang eingelegt, wobei Ende September 2016 bei 8,83 Euro das derzeit gültige Allzeittief erreicht worden sei. Noch am gleichen Tag habe die Aktie dann aber zu einer Rally angesetzt, die im Bereich der 17,50-Euro-Marke auf erheblichen Widerstand gestoßen sei.

Seit Mitte Mai 2017 habe sich ein klarer Abwärtstrend entwickelt, der Anfang September im Bereich von 13,00 Euro zum Stehen gekommen sei. Die anschließende Aufwärtsbewegung habe Mitte Dezember bei 17,10 Euro ihr vorläufiges Ende gefunden. Seitdem sei die Aktie wieder deutlich gefallen und habe gestern bei 10,98 Euro auf Schlusskursbasis ein neues Jahrestief markiert. Damit könnte nach 2016 zum zweiten Mal ein Abrutschen in den einstelligen Kursbereich drohen.

Die Long-Szenarien: Beginne die Deutsche Bank leicht im Plus, wäre aus Sicht der Charttechnik ein Kauf bei einem Rücklauf auf den gestrigen Schlusskurs bei 10,98 Euro, bei einem Bruch der 11,30-Euro-Marke oder aber nach der ersten Korrektur einer Aufwärtsbewegung denkbar, und zwar circa 40 Prozent unterhalb des letzten Hochs. Werde allerdings im Minus eröffnet, könnten Trader nach den Regeln der technischen Analyse entweder durch die gerade beschriebene Korrekturvariante, bei einem Abprall von der Unterstützung bei 10,70 Euro oder aber bei einem Bruch der Schlusskurslinie einsteigen. Der Zielbereich könnte 0,60 Euro oberhalb des jeweiligen Tagestiefs gesucht werden.

Die Short-Szenarien: Eröffne die Aktie leicht im Minus, indiziere die Charttechnik eine Positionierung leicht unterhalb des Schlusskursniveaus, nach dem Bruch der 10,70-Euro-Linie oder aber nach der ersten Korrektur einer Abwärtsbewegung, und zwar nach dem Bruch des letzten Tiefs. Werde hingegen im Plus gestartet, könnten sich Trader durch die eben geschilderte Korrekturvariante, bei einem Abprall vom 11,30-Euro-Widerstand oder aber nach dem Bruch der Schlusskursmarke platzieren. Das Kursziel läge rund 0,60 Euro unterhalb des jeweiligen Tageshochs. Abgesichert werden sollten alle Trades durch einen Stopp in Höhe von mindestens 0,20 Euro, bei Long-Trades unter- und bei Short-Trades oberhalb des Einstiegs. (Analyse vom 17.05.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
10,972 EUR -0,38% (17.05.2018, 08:46)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
10,978 EUR (16.05.2018)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
USD 13,00 -2,18% (16.05.2018)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (17.05.2018/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bären leicht im Vorteil
17.08.2018, Helaba
Bund-Future konsolidiert nahe seiner Höchststände
17.08.2018, BNP Paribas
Platin: Bullenkonter möglich
17.08.2018, BNP Paribas
DAX: Kleiner Verfallstag
17.08.2018, BNP Paribas
Apple: Chance auf Rallyfortsetzung - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG