Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Fresenius-Aktie (Wochenchart): Zurück in der Erfolgsspur - Chartanalyse


07.06.2018 - 10:20:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Bad HomburgDüsseldorf (www.aktiencheck.de) - Fresenius-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Gesundheitskonzerns Fresenius SE (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) charttechnisch unter die Lupe.

Eine charttechnisch sehr vielversprechende Ausgangslage liege derzeit bei der Fresenius-Aktie vor. Im Verlauf der Korrektur der letzten 12 Monate sei mehrfach die 200-Wochen-Linie (akt. bei 62,70 USD) getestet worden. Dabei habe sich diese langfristige Glättung als solide Unterstützung entpuppt. Doch nicht nur das: Mittlerweile sei auch der seit dem Rekordstand bei gut 80 EUR bestehende Abwärtstrend (akt. bei 66,04 EUR) zu den Akten gelegt und jüngst erfolgreich zurückgetestet worden.

Auf der Indikatorenseite werde der Ausbruch nach Norden durch abgeschlossene Bodenbildungen im Verlauf des MACD und des RSI flankiert - zuvor hätten beide bereits positive Divergenzen ausgeprägt. Da auch der "HSBC Trendkompass" wieder einen idealtypischen Haussetrend signalisiere, stehe die Börsenampel inzwischen wieder auf "grün". Ein erstes Etappenziel definiere nun das Hoch bei 70,78 EUR, dessen Überwinden einen Doppelboden vervollständigen und den Weg zu dem o. g. Rekordstand ebnen würde. Um die gute Ausgangslage nicht leichtfertig zu verspielen, sollte die Fresenius-Aktie in Zukunft nicht mehr in den o. g. Baissetrend zurückfallen. Eine Absicherung auf dieser Basis gewährleiste gleichzeitig ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 07.06.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Fresenius-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
68,64 EUR +0,18% (07.06.2018, 09:47)

Tradegate-Aktienkurs Fresenius-Aktie:
68,72 EUR -0,03% (07.06.2018, 09:59)

ISIN Fresenius-Aktie:
DE0005785604

WKN Fresenius-Aktie:
578560

Ticker-Symbol Fresenius-Aktie:
FRE

NASDAQ OTC Ticker Symbol Fresenius-Aktie:
FSNUF

Kurzprofil Fresenius SE & Co. KGaA:

Die Fresenius SE & Co. KGaA (ISIN: DE0005785604, WKN: 578560, Ticker-Symbol: FRE, NASDAQ OTC-Symbol: FSNUF) ist ein weltweit tätiger Medizintechnik- und Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante medizinische Versorgung von Patienten. Zum Fresenius-Konzern mit Sitz in Bad Homburg (Hessen) gehören vier Unternehmensbereiche, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. (07.06.2018/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bullen sind gescheitert
15.08.2018, UBS
DAX: Aufwärtstrend verteidigt
15.08.2018, BNP Paribas
Gold: Die Spannung steigt
15.08.2018, Helaba
Bund-Future schließt im Minus
15.08.2018, BNP Paribas
DAX: Weitere Stabilisierung
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG