Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

BMW-Aktie (Wochenchart): Toppbildung ist Realität - Stopps nachziehen - Chartanalyse


04.07.2018 - 08:55:58 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - BMW-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in ihrer aktuellen Chartanalyse die Aktie von BMW (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) unter die Lupe.

Die BMW-Aktie habe zuletzt tatsächlich die Kreuzunterstützung aus den Tiefs von Dezember 2017 und März 2018 bei 82,87/81,82 EUR sowie dem Aufwärtstrend seit Herbst 2016 (akt. bei 82,68 EUR) preisgeben. Damit würden die Hochs bei 90,68/97,50/93,87 EUR eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation definieren, deren langfristiges Abschlagspotenzial auf rund 15 EUR taxiert werden könne. Auch die trendfolgenden Indikatoren würden zur Vorsicht mahnen. Während der MACD auf Wochenbasis "short" positioniert sei, habe der Trendfolger im Monatsbereich gerade ein neues Ausstiegssignal generiert. Derzeit stehe der nächste Rückzugsbereich aus dem Jahrestief von 2017 bei 77,07 EUR und dem 61,8%-Fibonacci-Retracement des gesamten Erholungsimpulses von Juli 2016 bis Januar 2018 (76,43 EUR) im Fokus. Ein Bruch dieser Unterstützungszone liefere den Bären eine zusätzliche Bestätigung an die Hand. Die Tiefs bei rund 72 EUR würden dann das nächste Anlaufziel markieren, ehe Anleger ihren Blick langsam auf das Tief vom Juli 2016 (63,41 EUR) richten müssten. Den Stopp für bestehende "Shorts" würden sie auf das Niveau des Märztiefs (81,82 EUR) nachziehen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in ihrer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 04.07.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze BMW-Aktie:

Xetra-Aktienkurs BMW-Aktie:
77,70 EUR -0,04% (04.07.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs BMW-Aktie:
78,17 EUR +0,28% (04.07.2018, 08:42)

ISIN BMW-Aktie:
DE0005190003

WKN BMW-Aktie:
519000

Eurex Optionskürzel BMW-Aktienoption:
BMWF

Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BMW

NASDAQ OTC Ticker-Symbol BMW-Aktie:
BAMXF

Kurzprofil BMW AG:

Die BMW Group (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000, Ticker-Symbol: BMW, NASDAQ OTC-Symbol: BAMXF) ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2017 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.463.500 Automobilen und über 164.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2017 belief sich auf 10,655 Mrd. Euro, der Umsatz auf 98,678 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen weltweit 129.932 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. (04.07.2018/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.07.2018, UBS
S&P 500: Rally vor wichtiger Hürde
17.07.2018, BNP Paribas
Rohöl: Doppeltop ausgelöst
17.07.2018, UBS
DAX: Rally gerät ins Stocken
17.07.2018, Helaba
Bund-Future: Gewinne wieder abgegeben
17.07.2018, Helaba
DAX: Gesamtbild widersprüchlich
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG