Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Alphabet: Bärishe Signale - Chartanalyse


06.08.2018 - 12:48:50 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Alphabet: Bärishe Signale - Chartanalyse

Am 24. Juli sorgte die Marktreaktion auf die Quartalszahlen der Google-Mutter Alphabet (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) für ein Kursfeuerwerk, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Mit einem großen Aufwärtsgap sei der Wert über 1.260,00 USD gesprungen und habe die neue Höchstmarke von 1.273,89 USD erreicht. Bereits in den Wochen zuvor habe sich ein Ausbruch über die frühere Rekordmarke bei 1.186,89 USD angekündigt, nachdem der Wert ausgehend von der Unterstützung bei 1.096,11 USD Anfang Juli in einer dynamischen Kaufwelle in Richtung des Hochs angezogen habe. Die bullishen Signale des Ausbruchs über dieses Hoch und der Kurssprung auf 1.273,89 USD seien jedoch Ende Juli verebbt, als der Wert in einer spürbaren Abwärtsbewegung in den Aufwärtsgap zurückgefallen sei und auch die kurzfristige Abwärtstrendlinie unterschritten habe. Seither sei es den Aktien nicht mehr gelungen, über den kurzfristigen Widerstand bei 1.235,56 USD zurückzufinden.

Nach dem steilen Anstieg der letzten Wochen klinge es fast illusorisch von einer drohenden Trendwende zu sprechen. Doch die bärishen Signale der letzten Tage könnten zumindest eine überdurchschnittliche Korrektur auslösen.

Die Short-Szenarien: Könne der Wert nicht mehr über 1.235,56 USD ansteigen und setze in den kommenden Tagen unter 1.205,00 USD zurück, wäre ein weiteres bearishes Signal aktiviert. Zunächst dürften die Aktien von Alphabet bis zum früheren Rekordhoch bei 1.186,89 USD zurückfallen. Dort könnte sich eine Erholung anschließen, die bis 1.235,56 USD führen dürfte. Werde die Marke dagegen unterschritten, käme es bereits zu einem Ausverkauf bis 1.159,52 USD. Diese Unterstützung müsste dann von den Bullen verteidigt werden. Denn ihr Bruch hätte ein deutliches Verkaufssignal zur Folge. In diesem Fall wäre mit einer Abwärtswelle bis 1.096,11 USD zu rechnen. Darunter wäre die Rally gestoppt und ein mittelfristiger Kursrückgang bis 988,25 USD wahrscheinlich.

Die Long-Szenarien: Werde die 1.235,56 USD-Marke dagegen überwunden, könnte der Wert erneut bis 1.273,89 USD steigen. Doch auch beim zweiten Anlauf könnten die Bullen an der Marke scheitern und ein weiterer Ausverkauf einsetzen. Ein nachhaltiger Anstieg über das Allzeithoch könnte dagegen zu einer kurzfristigen Ausdehnung der Rally bis 1.315,00 USD führen. (Analyse vom 06.08.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.077,31 EUR +0,73% (06.08.2018, 12:25)

Xetra-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.073,25 EUR +1,14% (06.08.2018, 11:52)

Nasdaq-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.238,16 USD -0,24% (03.08.2018, 22:00)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie Deutschland:
ABEA

Nasdaq Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Alphabet Inc. hat ihren Sitz in Mountain View im Silicon Valley. (06.08.2018/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG