Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

SAP-Aktie: Zentrale Unterstützung unter Beschuß - Chartanalyse


09.08.2018 - 10:48:26 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - SAP: Zentrale Unterstützung unter Beschuß - Chartanalyse

Rückblick: Nach einer Bodenbildung von Februar bis Ende März generierten die Aktien von SAP mit dem Ausbruch über den Kreuzwiderstand bei 89,38 EUR Ende April ein Kaufsignal, dem ein Anstieg über das damalige Allzeithoch bei 100,70 EUR folgte, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

In der Spitze habe der Wert auf die neue Rekordmarke bei 105,28 EUR angezogen und damit einen charttechnischen Zielbereich erreicht. Nach einer leichten Korrektur hätten die Bullen im Juli erneut einen Ausbruch über diese Hürde versucht, seien jedoch auch im zweiten und
dritten Anlauf gescheitert. Damit habe sich innerhalb der Konsolidierung ein ansteigendes Dreieck gebildet, welches mit dem Unterschreiten der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie und dem Rückfall unter die 100,70-EUR-Marke zuletzt nach unten aufgelöst worden sei.

Ausblick: Die Bullen würden aktuell versuchen, die wichtige Unterstützung bei 98,84 EUR bei SAP mit allen Mitteln zu verteidigen. Darunter wäre der Ausbruch aus dem Dreieck bestätigt und ein weiteres Verkaufssignal aktiv. Die Short-Szenarien: Unterhalb von 102,00 EUR seien die Bären am Zug und dürften auch die 98,84-EUR-Marke durchbrechen. Damit stünde kurzfristig eine Verkaufswelle bis 95,04 EUR an. An dieser Haltemarke könnte einen bearishen Pullback an die 98,84-EUR-Marke starten. Sollte die Unterstützung im Anschluss ebenfalls gebrochen werden, könnte nur noch die 93,08-EUR-Marke einen Abverkauf bis 89,38 EUR aufhalten. Die Long-Szenarien: Sollte den Bullen dagegen das Kunststück gelingen, die Aktien über der 98,84-EUR-Marke zu halten, wäre mit einer Erholung bis 102,00 EUR zu rechnen. Auf diesem Niveau hätten die Verkäufer allerdings wieder gute Chancen, den nächsten Angriff auf die 98,84-EUR-Marke zu beginnen. Erst oberhalb dieser Barriere würde die 105,28 EUR-Marke wieder in Reichweite kommen. (Analyse vom 09.08.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SAP-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SAP-Aktie:
99,88 EUR -0,50% (09.08.2018, 10:28)

Tradegate-Aktienkurs SAP-Aktie:
99,86 EUR -0,09% (09.08.2018, 10:43)

ISIN SAP-Aktie:
DE0007164600

WKN SAP-Aktie:
716460

Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

NYSE Ticker-Symbol SAP-Aktie:
SAP

Reuters-Kürzel SAP-Aktie:
SAPG.DE

Kurzprofil SAP SE:

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, Ticker-Symbol: SAP, Nasdaq OTC-Symbol: SAPGF) Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät - SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 378.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de. (09.08.2018/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bären leicht im Vorteil
17.08.2018, Helaba
Bund-Future konsolidiert nahe seiner Höchststände
17.08.2018, BNP Paribas
Platin: Bullenkonter möglich
17.08.2018, BNP Paribas
DAX: Kleiner Verfallstag
17.08.2018, BNP Paribas
Apple: Chance auf Rallyfortsetzung - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG