Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Jungheinrich-Aktie (Wochenchart): Vor erfolgreichem Ausbruch - Chartanalyse


21.09.2018 - 09:32:10 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Jungheinrich-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Vorzugsaktie des Gabelstapler-Herstellers Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934, WKN: 621993, Ticker-Symbol: JUN3) charttechnisch unter die Lupe.

Die massive Haltezone aus dem Aufwärtstrend seit 2011 (akt. bei 29,04 EUR) und der 200-Wochen-Linie (akt. bei 28,42 EUR) habe der Jungheinrich-Aktie tatsächlich Unterstützung geboten. Auf dieser Basis habe der Titel zwei nahezu deckungsgleiche Wochentiefs (28,74 EUR bzw. 28,66 EUR) sowie ein Candlestickumkehrmuster in Form eines sog. "bullish engulfing" ausgeprägt. Das wichtigste Puzzleteil beim gegenwärtigen Gezeitenwandel sei aber der Bruch des Korrekturtrends seit Januar (akt. bei 31,93 EUR), denn derzeit schicke sich das Papier an, besagten Trend nachhaltig zu den Akten zu legen. Damit trage die Korrektur seit Januar mehr und mehr die Züge einer trendbestätigenden Flagge. Aktuell helfe zudem das neue Einstiegssignal des trendfolgenden MACD und auch die Bodenbildung im Verlauf der Relativen Stärke nach Levy mache Mut. Die horizontalen Hürden bei 35 EUR würden nun das nächste Etappenziel markieren, bevor der bisherige Rekordstand bei 42,94 EUR wieder in den Fokus rücke. Als Stopp sei unverändert die eingangs erwähnte Bastion bei 29,04/28,42 EUR geeignet, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 21.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Jungheinrich-Vorzugsaktie:

Tradegate-Aktienkurs Jungheinrich-Vorzugsaktie:
33,00 EUR +0,98% (21.09.2018, 09:08)

XETRA-Aktienkurs Jungheinrich-Vorzugsaktie:
32,90 EUR +0,80% (21.09.2018, 09:10)

ISIN Jungheinrich-Vorzugsaktie:
DE0006219934

WKN Jungheinrich-Vorzugsaktie:
621993

Ticker-Symbol Jungheinrich-Vorzugsaktie:
JUN3

Kurzprofil Jungheinrich AG:

Die Jungheinrich AG (ISIN: DE0006219934, WKN: 621993, Ticker-Symbol: JUN3), gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. EUR. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert. (21.09.2018/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.10.2018, Helaba
Bund-Future: Auf Wochensicht überwiegen positive Aspekte
22.10.2018, BNP Paribas
DAX mit bärischen Rebound
22.10.2018, BNP Paribas
Platin attackiert Barriere
22.10.2018, BNP Paribas
Merck: Ausbruch gelungen - Chartanalyse
22.10.2018, UBS
Facebook: Aktie bleibt angeschlagen - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG