Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Coca-Cola (Monatschart): Neues Allzeithoch - zum Zweiten - Chartanalyse


09.11.2018 - 08:55:39 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Coca-Cola-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des US-Getränkeherstellers Coca-Cola Co. (ISIN: US1912161007, WKN: 850663, NYSE-Symbol: KO) charttechnisch unter die Lupe.

Dem Aktienjahr 2018 hätten (bisher) die Technologiewerte ihren Stempel aufgedrückt. Doch mittlerweile würden auch wieder mehr Unternehmen aus klassischen Industrien in den Vordergrund treten. So weise beispielsweise die objektive Auswertung des "HSBC Trendkompass" für die Coca-Cola-Aktie einen lehrbuchmäßigen Haussetrend aus. Das liege nicht zuletzt daran, dass der Titel die Haltezone aus der 38-Monats-Linie und dem Aufwärtstrend seit August 2015 (akt. bei 44,24/44,96 USD) als Sprungbrett nach oben genutzt habe. Mittlerweile seien die letzten Verlaufshochs zwischen 47,12 USD und 48,61 USD übersprungen worden, sodass mit dem neuen Rekordstand bei 49,54 USD eines der besten Signale der Technischen Analyse überhaupt entstehe.

Da auch die Trendfolger MACD und Aroon "long" positioniert seien, stehe die Börsenampel aktuell auf "grün". Im "uncharted territory" würden zwei unterschiedliche Fibonacci-Projektionen der Korrektur vom Jahresanfang (51,34/53,03 USD) die nächsten Anlaufziele markieren. Wenn Anleger die Kursentwicklung der letzten dreieinhalb Jahre als aufsteigendes Dreieck interpretieren würden, dann ergebe sich sogar ein rechnerisches Kursziel im Bereich von rund 54 USD. Die alten Ausbruchsmarken böten sich dabei als Stop-Loss an. (Analyse vom 09.11.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Coca-Cola-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Coca-Cola-Aktie:
43,42 Euro +0,07% (09.11.2018, 08:17)

XETRA-Aktienkurs Coca-Cola-Aktie:
43,17 Euro (08.11.2018)

NYSE-Aktienkurs Coca-Cola-Aktie:
49,33 USD -0,08% (08.11.2018)

ISIN Coca-Cola-Aktie:
US1912161007

WKN Coca-Cola-Aktie:
850663

NYSE Ticker-Symbol Coca-Cola-Aktie:
KO

Kurzprofil Coca-Cola Co.:

Die The Coca-Cola Company (ISIN: US1912161007, WKN: 850663, NYSE Ticker-Symbol: KO) mit Sitz in Atlanta/USA ist Inhaberin aller Marken aus dem Haus Coca-Cola. Sie arbeitet auf der ganzen Welt mit lizenzierten Partnerunternehmen zusammen, die für die Produktion und den Vertrieb der Produkte verantwortlich sind. Zusammen mit ihren Lizenzpartnern beschäftigt die The Coca-Cola Company weltweit mehr als 700.000 Mitarbeiter, die in über 200 Ländern tätig sind. Der Absatz an Coca-Cola-Markenprodukten beträgt jährlich rund 152 Milliarden Liter.

Weltweit führt die The Coca-Cola Company mehr als 500 Marken - mit über 3.500 Produkten im Bereich alkoholfreier Getränke. Dazu gehören Erfrischungsgetränke, Wasser, Säfte, Fruchtsaftgetränke, Sportgetränke, Energy Drinks sowie trinkfertiger Tee und Kaffee. Die Produkte Coca-Cola, Diet Coke, Sprite und Fanta gehören zu den "World's top five" der alkoholfreien, kohlensäurehaltigen Getränke.

Coca-Cola blickt inzwischen auf über 125 erfolgreiche Jahre zurück. Laut Interbrand ist Coca-Cola mit über 70 Milliarden USD seit vielen Jahren eine der weltweit wertvollsten Marken. (09.11.2018/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erholung gerät unter Druck
20.11.2018, BNP Paribas
Platin: Spielraum vorhanden
20.11.2018, Helaba
Bund-Future: Anfangsverluste wettgemacht
20.11.2018, BNP Paribas
DAX-Start unter 11.200 Punkten
20.11.2018, UBS
S&P 500: Bullen müssen bald reagieren
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG