Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Facebook: Die Bullen sind wieder im Spiel - Chartanalyse


11.02.2019 - 08:59:19 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Facebook: Die Bullen sind wieder im Spiel - Chartanalyse

Bereits im September 2018 und damit einen Monat vor dem breiten Gesamtmarkt gingen die Aktien von Facebook (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) in den Sturzflug über, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Zwar hätten die Käufer den Wert einige Wochen lang im Bereich einer wichtigen langfristigen Aufwärtstrendlinie stabilisiert. Schlussendlich sei diese aber aufgegeben worden. Die Folge seien Kursverluste bis auf die Marke von 123,02 USD gewesen. Im Januar wiederum sei den Käufern ein erster wichtiger Befreiungsschlag gelungen. Die seit August maßgebliche Abwärtstrendlinie sei signifikant überwunden worden. Infolge starker Quartalszahlen sei der Wert nach einer kurzen Konsolidierung deutlich nach oben gesprungen. Unter dem Widerstand bei 171,77 USD würden die Aktien seit einigen Tagen konsolidieren.

Ausblick: So schnell könne es gehen: Vom schwächsten Titel unter den FANG-Aktien sei Facebook inzwischen zum kurzfristigen Outperformer unter den großen US-Technologietiteln aufgestiegen.

Die Long-Szenarien: Die mehrtägige Konsolidierung würde bereits ausreichen, um den nächsten Kaufimpuls einzuleiten. Dabei diene die Marke von 171,77 USD als kurz- wie mittelfristiger Widerstand. Gelinge es den Aktien, diese Hürde hinter sich zu lassen, wäre ein weiterer großer Schritt hin zu einer mittelfristigen Trendwende gelungen. Die nächsten Etappenziele würden sich in diesem Fall bei 179,79 und 188,30 USD erkennen lassen. Bei letzterer Marke beginne eine Kurslücke aus dem Juli 2018. Dieses Gap erstrecke sich bis hinauf auf 214,27 CHF. Schlussendlich bilde das Allzeithoch bei 218,62 CHF den letzten Widerstand und somit auch das letzte wichtige Ziel, welches die Käufer wieder anpeilen dürften.

Die Short-Szenarien: Das Zwischentief bei 162,62 USD diene als kurzfristige Unterstützung. Werde sie per Tagesschlusskurs gerissen, dürfte sich die Konsolidierung ausdehnen. Der Aufwärtstrend seit Dezember biete in diesem Fall bei 150,95 USD Halt und falle in etwa zusammen mit der Ende Januar gerissenen Aufwärtskurslücke. Könne sich der Technologietitel auch auf diesem Kursniveau nicht fangen, würden die Chancen für die Käufer wieder schwinden. Als nächste Unterstützung würde in diesem Fall der überschrittene mittelfristige Abwärtstrend bei aktuell rund 136 USD dienen. (Analyse vom 11.02.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
147,24 EUR +0,05% (11.02.2019, 08:44)

Xetra-Aktienkurs Facebook-Aktie:
145,66 EUR (08.02.2019)

Nasdaq-Aktienkurs Facebook-Aktie:
167,33 USD (08.02.2019)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ Ticker-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (11.02.2019/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, BNP Paribas
Platin: Bullische Flagge
18.04.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Neues Hoch erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Dividendensaison als Wendepunkt? Chartanalyse
18.04.2019, BNP Paribas
DAX: Oberkante erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
BMW (Wochenchart): Lehrbuchmäßiges Trendwendeverhalten - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG