Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Allianz: Ein echter Überflieger - Chartanalyse


14.03.2019 - 08:45:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Mit einem bullishen Doppelboden an der Unterstützung bei 170,15 EUR endete bei den Aktien der Allianz (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, Nasdaq OTC-Symbol: ALIZF) im vergangenen Dezember ein mittelfristiger Abwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Seither sei der Wert in einer zweigeteilten Kursrally über die Widerstandsmarken bei 186,00 und 190,44 EUR gestiegen und habe damit kurzfristige Kaufsignale ausgebildet. Als jedoch Ende Februar auch die mittelfristige Abwärtstrendlinie auf Höhe von 193,00 EUR überwunden worden sei, habe sich auch in den größeren Zeitebenen ein bullishes Signal ausgebildet. Denn mit diesem Anstieg sei der Wert aus einem übergeordneten, seit dem Hoch aus dem Januar 2018 dominierenden Konsolidierungsdreieck ausgebrochen. Im Anschluss hätten die Aktien auch die Hürde bei 194,66 EUR und das Zwischenhoch bei 197,50 EUR überschritten. Nach einer leichten Korrektur sei diese Marke im gestrigen Handel wieder erreicht und überschritten worden.

Ausblick: Die Aktien der Allianz stünden kurz vor einem charttechnischen Befreiungsschlag. Dieser könnte auch mittelfristig für erhebliche Zugewinne sorgen.

Die Long-Szenarien: Könne sich der Wert über 197,50 EUR behaupten und anschließend auch das Zwischenhoch bei 199,60 EUR überwinden, dürfte sich der ohnehin schon steile Anstieg weiter bis an das Vorjahreshoch bei 206,85 EUR ausdehnen. Dort könnte eine stärkere Korrektur einsetzen. Werde die Marke in der Folge ebenfalls überschritten, ohne dass die 197,50 EUR-Marke zuvor unterschritten worden sei, könnte sich die Rally der Aktien bereits bis 212,00 EUR fortsetzen. Mittelfristig wäre dann sogar ein Anstieg bis 220,00 EUR denkbar.

Die Short-Szenarien: Erst ein Rücksetzer unter das Zwischentief bei 194,52 EUR würde die Ausbruchschancen des Wertes kurzzeitig mindern. Nach einer Gegenbewegung bis 190,44 EUR könnte sich jedoch ein Boden bilden und der nächste Aufwärtsimpuls einsetzen. Ein Bruch der 190,44 EUR-Marke würde dagegen eine deutliche Korrekturausweitung bis 186,00 EUR nach sich ziehen. (Analyse vom 14.03.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Allianz-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Allianz-Aktie:
197,82 EUR -0,24% (14.03.2019, 08:43)

XETRA-Aktienkurs Allianz-Aktie:
198,44 EUR (13.03.2019)

ISIN Allianz-Aktie:
DE0008404005

WKN Allianz-Aktie:
840400

Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALV

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALIZF

Kurzprofil Allianz SE:

Die Allianz Gruppe (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, Nasdaq OTC-Symbol: ALIZF) zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 92 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von rund 673 Milliarden Euro. Zudem verwalten ihre Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors mehr als 1,4 Billionen Euro für Dritte. Mit ihrer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in ihre Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen ist die Allianz SE der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index. 2018 erwirtschafteten über 142.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 131 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,5 Milliarden Euro. (14.03.2019/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
21.03.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weitere Aufwärtstendenz
21.03.2019, BNP Paribas
Gold erholt sich
21.03.2019, BNP Paribas
DAX: Rebound ist weit gekommen
21.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Zyklisches Hoch ausgeprägt? Chartanalyse
21.03.2019, BNP Paribas
Netflix: Widerstand bei 378,75 USD noch nicht überwunden - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG