Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Celgene-Aktie arbeitet an einer Bodenbildung - Chartanalyse


12.04.2019 - 09:22:44 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Celgene-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des US-Biotechkonzerns Celgene Corp. (ISIN: US1510201049, WKN: 881244, Ticker-Symbol: CG3, Nasdaq-Symbol: CELG) charttechnisch unter die Lupe.

Eine Auswertung mithilfe des "HSBC Trendkompass" fördere immer wieder interessante Tradingkandidaten zu Tage. Besonders zu schätzen wissen die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt Situationen, in denen sich zu einem durch die objektiven Kriterien der Relativen Stärke (Levy) und des Momentums (vier Wochen) definierten Haussetrend eine charttechnische Ausbruchskonstellation gesellt. Genau dies sei aktuell möglicherweise die Ausgangslage der Celgene-Aktie. So arbeite der Biotechtitel seit gut einem Jahr an einer Bodenbildung in Form einer inversen S-K-S-Formation. Die Nackenzone der unteren Umkehr falle dabei mit dem Pendant des Doppeltopps der letzten Jahre sowie weiteren charttechnischen Barrieren zusammen. Vor allem die 38,2%-Korrektur des gesamten Abwärtsimpulses seit Oktober 2017 (92,43 USD) sowie die 90-Wochen-Linie (akt. bei 95,11 USD) würden die beschriebene Schlüsselzone untermauern.

Vor diesem Hintergrund definieren die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt einen Anstieg über die oben genannte Glättungslinie als Signalgeber für einen Longeinstieg. Rückenwind komme dabei von Seiten des trendfolgenden MACD, der auf Wochenbasis "long" positioniert sei und im Monatsbereich gerade auf "kaufen" gedreht habe. Als engmaschiger Stopp biete sich im Ausbruchsfall das Februarhoch bei 91,57 USD an. (Analyse vom 12.04.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Celgene-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Celgene-Aktie:
83,50 EUR +0,30% (11.04.2019, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Celgene-Aktie:
83,69 EUR +0,01% (12.04.2019, 08:47)

Nasdaq-Aktienkurs Celgene-Aktie:
94,23 USD -0,11% (11.04.2019, 22:00)

ISIN Celgene-Aktie:
US1510201049

WKN Celgene-Aktie:
881244

Ticker Symbol Celgene-Aktie Deutschland:
CG3

Ticker Symbol Celgene-Aktie Nasdaq:
CELG

Kurzprofil Celgene Corp.:

Celgene Corp. (ISIN: US1510201049, WKN: 881244, Ticker-Symbol: CG3, Nasdaq-Symbol: CELG) in ein US-basiertes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Summit, New Jersey. Celgene beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten für die Behandlung von Krebs und Immunkrankheiten. Zu den bekanntesten Medikamenten der Gesellschaft zählen Revlimid, Thalomid, Alkeran, Focalin und Ritalin. (12.04.2019/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, BNP Paribas
Platin: Bullische Flagge
18.04.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Neues Hoch erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Dividendensaison als Wendepunkt? Chartanalyse
18.04.2019, BNP Paribas
DAX: Oberkante erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
BMW (Wochenchart): Lehrbuchmäßiges Trendwendeverhalten - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG