Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Nordex (Wochenchart): Vielversprechende Ausgangslage - Chartanalyse


10.07.2019 - 08:40:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nordex-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Windanlagenbauers Nordex SE (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, Nasdaq OTC-Symbol: NRDXF) charttechnisch unter die Lupe.

Die Nordex-Aktie befinde sich aktuell in einer vielversprechenden Ausgangslage. Das habe mehrere Gründe. Dazu trage vor allem die jüngste Verschnaufpause bei, die letztlich als Pullback an die Nackenzone der Bodenbildung der letzten beiden Jahre bei rund 11,70 EUR bzw. an den alten Baissetrend seit Anfang 2016 (akt. bei 12,77 EUR) interpretiert werden könne. Dank des jüngsten Aufwärtsgaps auf Tagesbasis (12,51 EUR zu 12,64 EUR) sollte die Konsolidierung nun abgeschlossen sein. In die gleiche Kerbe schlage aktuell einer der Lieblingsansätze der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt, welcher relativ starke (Levy) Basiswerte mit abgeschlossenen, charttechnischen Konsolidierungsmustern verknüpfe. Da die Nordex-Aktie eine Flagge nach oben aufgelöst habe und weiterhin eine hohe relative Stärke aufweise, sei ihr Setup derzeit erfüllt. Per Saldo sei die Ausgangslage also günstig, um ein neues Jahreshoch oberhalb der Marke von 15,75 EUR zu realisieren. Die 200-Wochen-Linie (akt. bei 16,03 EUR) bzw. die Hoch- und Tiefpunkte bei rund 17 EUR würden danach die nächsten Hürden definieren. Um die aktuelle Steilvorlage nicht zu gefährden, gelte es in Zukunft nicht mehr in den o. g. ehemaligen Abwärtstrend zurückzufallen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 10.07.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Nordex-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Nordex-Aktie:
14,34 EUR +0,35% (09.07.2019, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Nordex-Aktie:
14,25 EUR -0,35% (10.07.2019, 08:34)

ISIN Nordex-Aktie:
DE000A0D6554

WKN Nordex-Aktie:
A0D655

Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NDX1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Nordex-Aktie:
NRDXF

Sektor:
Energie

Kurzprofil Nordex SE:

Die Nordex-Gruppe (ISIN: DE000A0D6554, WKN: A0D655, Ticker-Symbol: NDX1, Nasdaq OTC-Symbol: NRDXF) hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und demnächst auch in Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. (10.07.2019/ac/a/t)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.07.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Wenig Dynamik
22.07.2019, BNP Paribas
DAX: Wichtigen Parameter aufgegeben
22.07.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Unterstützung sollte zunächst halten - Chartanalyse
22.07.2019, UBS
DAX: 12.200 Punkte-Marke im Fokus
22.07.2019, BNP Paribas
Deutsche Telekom-Aktie notiert an einem wichtigen Unterstützungsbereich - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG