Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Februar 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Alphabet: Gefangen im Dreieck - Chartanalyse


07.10.2019 - 08:45:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Alphabet C: Gefangen im Dreieck - Chartanalyse

Die vergangenen Monate liefen für die erfolgsverwöhnten Aktionäre von Alphabet (ISIN: US02079K1079, WKN: A14Y6H, Ticker-Symbol: ABEC, Nasdaq-Symbol: GOOG) insgesamt enttäuschend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Zwar habe der Technologie-Titel im April noch einmal ein neues Allzeithoch ausgebildet, habe dieses Niveau aber nicht nachhaltig halten können. Bereits einen Tag später sei einer großen Abwärtskurslücke im Chart eine heftige Korrektur gefolgt, die erst ab Juni von den Käufern wieder gedreht und zumindest zum Teil rückabgewickelt worden sei. Unterm Strich stehe der Wert aber auf dem Kursniveau, das er bereits im Juli 2018 markiert habe.

Ausblick: Im Chart habe sich eine Dreiecksformation ausgebildet, deren Auflösung einen kurz- bis mittelfristigen Richtungsentscheid mit sich bringen dürfte. Anleger sollten sich die hierfür wichtigen Chartmarken daher unbedingt vormerken.

Die Long-Szenarien: Die letzten Hochs seit April 2019 würden sich mit einer Abwärtstrendlinie verbinden lassen, die die obere Begrenzung der Konsolidierungsformation darstelle. Diese müssten die Bullen folglich überwinden, um ein Kaufsignal auszulösen. Mit Blick auf die absteigenden Hochpunkte wäre ein Ausbruch über 1.248 USD in jedem Fall positiv zu werten. Er könnte der erste Schritt für einen charttechnischen Befreiungsschlag darstellen. Der zweite Schritt wäre ein Anstieg über das bisherige Rekordhoch bei 1.289 USD. Gelinge dieser Kraftakt, läge ein Projektionsziel bei 1.345 USD. Mittel- bis langfristig wären sogar Kurse über 1.500 USD im Basiswert vorstellbar.

Die Short-Szenarien: Das in der Vorwoche ausgebildete Zwischentief bei 1.162 USD liege nur knapp über dem EMA200 und einer kurzfristigen Aufwärtstrendlinie, die man wiederum als untere Begrenzung der Dreiecksformation definieren könne. Ein Bruch all dieser Unterstützungen wäre folglich negativ zu werten und würde den Weg für einen Test der Unterstützung bei 1.117 USD freimachen. Falle der Titel unter 1.117 USD, würden die Chancen für die Käufer deutlich schwinden. Das markante Zwischentief bei 1.025 USD könnte in diesem bearishen Szenario zügig angelaufen werden. Langfristig seien die Aktien wiederum zwischen 996 und 988 USD sehr gut unterstützt. Für Investoren wäre dieses Kursniveau hochinteressant für einen Einstieg. Erst wenn auch diese Marken fallen würden, wäre eine langfristige Trendwende im Chart absolviert. (Analyse vom 07.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.100 EUR +0,05% (07.10.2019, 08:02)

XETRA-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.095,8 EUR (04.10.2019)

Nasdaq-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.209 USD (04.10.2019)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K1079

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6H

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie Deutschland:
ABEC

Nasdaq Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOG

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K1079, WKN: A14Y6H, Ticker-Symbol: ABEC, Nasdaq-Symbol: GOOG) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Alphabet Inc. hat ihren Sitz in Mountain View im Silicon Valley. (07.10.2019/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.02.2020, BNP Paribas
Brent mit Konsolidierung
20.02.2020, BNP Paribas
Palladium dreht auf
20.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Platin (Monatschart): Kandidat für positive Überraschungen - Chartanalyse
20.02.2020, UBS
DAX: Weiterhin am Fibonacci-Fächer
20.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Goldpreis in Euro (Wochenchart): Neues Allzeithoch - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG