Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Februar 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

ElringKlinger (Quartalschart): "Hammer" macht Mut - Chartanalyse


07.10.2019 - 08:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - ElringKlinger-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Automobilzulieferers ElringKlinger AG (ISIN: DE0007856023, WKN: 785602, Ticker-Symbol: ZIL2, Nasdaq OTC-Symbol: EGKLF) charttechnisch unter die Lupe.

In den letzten Jahren hätten Aktionäre von ElringKlinger eine absolute "saure Gurken"-Phase durchlebt. Der Kursverfall der Aktie habe sich dabei zu Beginn des Jahres 2018 nochmals beschleunigt. Auf Basis des Tiefs von Ende 2008 bei 5,55 EUR habe der Titel nun aber ein "Hammer"-Umkehrmuster ausgebildet. Dieses konstruktive Candlestickmuster dokumentiere den derzeitigen Gezeitenwandel. In die gleiche Kerbe schlage die aktuelle Positionierung des Papiers im "HSBC Trendkompass". Gemessen an den objektiven Kriterien der relativen Stärke (Levy) und des Momentums der letzten vier Wochen befinde sich die ElringKlinger-Aktie seit Mitte September erstmals seit langer Zeit wieder in einem idealtypischen Haussetrend. Bei monatlicher Berechnungsweise habe zudem der trendfolgende MACD per Ende September auf historisch niedrigem Niveau ein neues Einstiegssignal generiert. Vor diesem Hintergrund würden die Analysten einen Anstieg über das jüngste Quartalshoch bei 6,79 EUR als Startschuss für eine technische Aufwärtsreaktion in Richtung der horizontalen Hürden bei knapp 9,50 EUR definieren. Als Stopp auf der Unterseite biete sich das o. g. Tief aus dem Jahr 2008 (5,55 EUR) an, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 07.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ElringKlinger-Aktie:

Xetra-Aktienkurs ElringKlinger-Aktie:
5,99 EUR -1,16% (04.10.2019, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs ElringKlinger-Aktie:
6,04 EUR +0,50% (07.10.2019, 08:00)

ISIN ElringKlinger-Aktie:
DE0007856023

WKN ElringKlinger-Aktie:
785602

Ticker-Symbol ElringKlinger-Aktie:
ZIL2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ElringKlinger-Aktie:
EGKLF

Kurzprofil ElringKlinger AG:

ElringKlinger (ISIN: DE0007856023, WKN: 785602, Ticker-Symbol: ZIL2, Nasdaq OTC-Symbol: EGKLF) fokussiert seine Kraft auf die Entwicklung zukunftsweisender, grüner Technologien. Diese tragen nicht nur zur CO2-Reduzierung bei, sondern helfen auch, gesundheitsschädigende Stickoxide, Kohlenwasserstoffe und Ruß zu vermindern. Egal, ob für den mittels Downsizing optimierten klassischen Verbrennungsmotor oder für das batterie- oder brennstoffzellengespeiste Elektroauto: Als einer von nur wenigen Automobilzulieferern weltweit entwickelt und produziert ElringKlinger bereits heute technologisch anspruchsvolle Komponenten für alle Antriebsarten.

Mit seiner Leichtbaukompetenz trägt das Unternehmen entscheidend dazu bei, das Fahrzeuggewicht und damit den Verbrauch weiter abzusenken. Partikelfilter und komplette Abgasreinigungssysteme für Anwendungen in Schiffen, Nutzfahrzeugen, Baumaschinen und Stationärmotoren sowie in Kraftwerken runden das Angebot zur Emissionsreduzierung ab. Die ElringKlinger Kunststofftechnik ergänzt das Portfolio um Produkte aus dem Hochleistungskunststoff PTFE - auch für Branchen außerhalb der Automobilindustrie. Seine Innovationskraft nutzt das Unternehmen gezielt für nachhaltige Mobilität und ertragsorientiertes Wachstum. Dafür engagieren sich innerhalb des ElringKlinger-Konzerns über 8.200 Menschen an 45 Standorten rund um den Globus. (07.10.2019/ac/a/nw)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.02.2020, BNP Paribas
Brent mit Konsolidierung
20.02.2020, BNP Paribas
Palladium dreht auf
20.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Platin (Monatschart): Kandidat für positive Überraschungen - Chartanalyse
20.02.2020, UBS
DAX: Weiterhin am Fibonacci-Fächer
20.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Goldpreis in Euro (Wochenchart): Neues Allzeithoch - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG