Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

LPKF Laser (Wochenchart): Verschachteltes Kursmuster als Kurstreiber - Chartanalyse


08.11.2019 - 08:50:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - LPKF Laser-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Laser-Spezialisten LPKF Laser & Electronics (ISIN: DE0006450000, WKN: 645000, Ticker-Symbol: LPK, Nasdaq OTC-Symbol: LPKFF) charttechnisch unter die Lupe.

Die LPKF Laser-Aktie liefere derzeit ein Lehrbuchbeispiel dafür, warum verschachtelte Kursmuster zu ihren absoluten Lieblingsansätzen zählen würden. Bereits im September hätten sie auf die inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation hingewiesen, welche gleichzeitig Teil des größeren, längerfristigen Bodenbildungsprozesses sei. Damit habe das Anschlusspotenzial der kleineren Umkehr auch den großen charttechnischen Befreiungsschlag erwarten lassen. Hierin liege der besondere Charme von verschachtelten Kursmustern! Im übertragenen Sinn greife bei einer solchen Chartkonstellation ein Rad in das andere. Das kalkulatorische Kursziel - abgeleitet aus der großen Bodenbildung der letzten Jahre - lasse sich langfristig weiter auf knapp 17 EUR taxieren. Doch mit den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten zwischen 14,17 EUR und 14,90 EUR habe das Papier mittlerweile ein wichtiges Etappenziel erreicht. Da auch der RSI deutlich im überkauften Terrain notiere, würden sie die Gelegenheit nutzen, um den Stopp für bestehende Engagements trotz des intakten Trends auf das Niveau des Hochs von Anfang Oktober bei 13,00 EUR nachzuziehen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 08.11.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze LPKF Laser-Aktie:

XETRA-Aktienkurs LPKF Laser-Aktie:
13,85 EUR -0,36% (07.11.2019, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs LPKF Laser-Aktie:
13,85 EUR 0,00% (08.11.2019, 08:17)

ISIN LPKF Laser-Aktie:
DE0006450000

WKN LPKF Laser-Aktie:
645000

Ticker-Symbol LPKF Laser-Aktie:
LPK

Nasdaq OTC-Ticker-Symbol LPKF Laser-Aktie:
LPKFF

Kurzprofil LPKF Laser & Electronics AG (LPKF):

Die LPKF Laser & Electronics AG (ISIN: DE0006450000, WKN: 645000, Ticker-Symbol: LPK, Nasdaq OTC-Symbol: LPKFF) ist ein hoch spezialisierter Maschinenbauer der Photonikindustrie und weltweit führender Anbieter für laserbasierte Produktionsprozesse. LPKF entwickelt Komplettlösungen für dynamische Märkte wie die Elektronikindustrie, die Automobilzulieferindustrie, die Solarindustrie, die Medizintechnik und Forschungseinrichtungen und Hochschulen.

Der LPKF-Konzern verfügt über ein breites Produktportfolio. Mit innovativen Ideen und sehr spezifischem Know-how hat sich der LPKF-Konzern in allen seinen Märkten führende Positionen erobert und immer wieder auch ganz neue Märkte erschaffen. Um die Innovationskraft zu erhalten investiert das Unternehmen jährlich rund 10% seines Umsatzes in die eigene Forschung und Entwicklung.

In vielen Industrien verdrängt die Lasertechnologie mit ihrer überragenden Präzision und Flexibilität herkömmliche Produktionsverfahren. Das Werkzeug Licht macht den Weg frei für eine umweltfreundliche, digitale Produktion von immer kleineren und gleichzeitig leistungsstärkeren Produkten.

Der Megatrend Miniaturisierung verlangt immer präzisere und effizientere Produktionsmethoden z.B. für Smartphones, Sensoren oder mikrofluidische Systeme. Die zunehmende Digitalisierung der Industrie 4.0 fordert eine hohe Flexibilität in der Produktion. Der Laser lässt sich im Gegensatz zu herkömmlichen Werkzeugen frei programmieren und kann problemlos in die digitale Prozesssteuerung ganzer Fertigungsabläufe eingebunden werden.

Die LPKF Laser & Electronics AG hat ihren Hauptsitz in Garbsen bei Hannover. Das Unternehmen ist mit Standorten in Europa, Asien und Nordamerika und insgesamt 683 Mitarbeitern weltweit breit aufgestellt. Der Exportanteil betrug im Geschäftsjahr 2017 rund 90%.

Die Aktien der LPKF AG notieren im Prime Standard der Deutschen Börse. (08.11.2019/ac/a/nw)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
12.11.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Kursverlauf formiert sich bullisch
12.11.2019, BNP Paribas
Silber: Erneute Abwärtswelle
12.11.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50: Erfolgreicher Ausbruch
12.11.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: 13.200er-Unterstützung als Sprungbrett?
12.11.2019, BNP Paribas
Deutsche Post: Gewinnmitnahmen könnten noch etwas andauern - Aktienanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG