Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Allianz: Korrektur beendet? - Chartanalyse


09.01.2020 - 08:54:09 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Allianz: Korrektur beendet? - Chartanalyse

Die Aktien der Allianz (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, Nasdaq OTC-Symbol: ALIZF) befinden sich seit dem Verlaufstief vom 28. August bei 194,40 EUR in einem Aufwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Am 02. September sei der 200er EMA bei 200,10 EUR erobert worden, womit sich die Lage langfristig aufgehellt habe. Am 09. September sei auch der 50er EMA bei 204,46 EUR geknackt und damit ein Stärkesignal generiert worden. Die Aktien hätten dann weiter hoch gezogen und am 01. Oktober ein Verlaufshoch bei 214,85 EUR erreicht. Es sei eine Korrektur bis zum 08. Oktober auf 204,80 EUR gefolgt. In der Folge hätten die Papiere aber weiter zulegen und am 07. November ein Verlaufshoch bei 225,90 EUR markieren können. Es sei eine neue Korrektur bis zum 03. Dezember auf 212,20 EUR sowie ein neuer Hochlauf bis 223,10 EUR am 17. Dezember gefolgt. Also ein tieferes Verlaufshoch, deutlich entfernt vom Verlaufshoch bei 225,90 EUR. Aktuell würden die Aktien am 50er EMA notieren und könnten vor einem erneuten Hochlauf stehen.

Ausblick: Der Aufwärtstrend der Aktien sei weiterhin intakt und die bisherige Verteidigung des 50er EMA deute auf Stärke hin.

Die Long-Szenarien: Die Aktien könnten den Bereich um den 50er EMA als Sprungbrett nutzen und erneut hochziehen. Gelinge den Bullen dann ein Durchbruch über den Widerstand bei 223,10 EUR, dürfte ein weiterer Kursanstieg bis zum Verlaufshoch bei 225,90 EUR folgen.

Die Short-Szenarien: Die Aktien könnten den 50er EMA nicht verteidigen und würden im weiteren Verlauf nach unten absacken. Werde auch das Verlaufstief bei 212,20 EUR nach unten durchbrochen, würde eine Reihe von tieferen Hochs und tieferen Tiefpunkten entstehen. Und damit ein neuer Abwärtstrend bestätigt werden. Unter 212,20 EUR dürften die Bären Kurs auf den 200er EMA nehmen, der in der Vergangenheit als wichtige Unterstützung gedient habe und den Bären Einhalt gebieten könnte. (Analyse vom 09.01.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Allianz-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Allianz-Aktie:
220,10 EUR +0,46% (09.01.2020, 08:43)

Xetra-Aktienkurs Allianz-Aktie:
218,30 EUR (08.01.2020)

ISIN Allianz-Aktie:
DE0008404005

WKN Allianz-Aktie:
840400

Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALV

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Allianz-Aktie:
ALIZF

Kurzprofil Allianz SE:

Die Allianz Gruppe (ISIN: DE0008404005, WKN: 840400, Ticker-Symbol: ALV, Nasdaq OTC-Symbol: ALIZF) zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 92 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung.

Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von rund 673 Milliarden Euro. Zudem verwalten ihre Asset Manager PIMCO und Allianz Global Investors mehr als 1,4 Billionen Euro für Dritte. Mit ihrer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in ihre Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen ist die Allianz SE der führende Versicherer im Dow Jones Sustainability Index. 2018 erwirtschafteten über 142.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 131 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11,5 Milliarden Euro. (09.01.2020/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
04.08.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance, die Rally auszudehnen
04.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Guter Auftakt in den Problemmonat - Chartanalyse
04.08.2020, BNP Paribas
Silber: Chance zum Pullback
04.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
adidas (Tageschart): Guter Chance-Risiko-Mix auf der Short-Seite - Chartanalyse
04.08.2020, BNP Paribas
DAX zunächst auf Talfahrt
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG