Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Commerzbank (Tageschart): Kreuzwiderstand als entscheidender Taktgeber - Chartanalyse


13.02.2020 - 09:42:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) charttechnisch unter die Lupe.

Zwar habe die Commerzbank-Aktie im Verlauf des vergangenen Jahres erneut ein neues Verlaufstief unterhalb des 2016er-Lows bei 5,16 EUR hinnehmen m[ssen, dennoch versuche der Banktitel auf dieser Basis aktuell eine Stabilisierung. Festmachen lasse sich diese Aussage zum einen an den auf Monatsbasis zuletzt ausgeprägten fünf Innenstäben in Serie und zum anderen an den kleinen Kerzenkörpern der jüngsten Monatskerzen. Mit anderen Worten: Der Verkaufsdruck lasse nach und es zeichne sich ein gewisser Gezeitenwandel ab. Eine Schlüsselrolle komme nun dem Kreuzwiderstand aus der 200-Tage-Linie (akt. bei 5,81 EUR), dem Abwärtstrend seit Januar 2018 (akt. bei 5,93 EUR) sowie den letzten Erholungshochs zwischen 5,97 EUR und 6,08 EUR zu. Gelinge es dem Papier die beschriebene Kumulationszone zu überspringen, könnten Investoren tatsächlich von einer kurzfristigen Bodenbildung ausgehen. Rein rechnerisch ergebe sich im Erfolgsfall ein Anschlusspotenzial von gut 1 EUR, so dass die Abwärtskurslücke vom Mai 2019 bei 6,91/7,08 EUR angesteuert werden dürfte. Danach würden die verschiedenen Hoch- und Tiefpunkte bei knapp 8 EUR die nächste Widerstandszone abstecken. Als Stop-Loss sei im Ausbruchsfall die o. g. langfristige Glättung prädestiniert, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 13.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,94 EUR -0,34% (13.02.2020, 08:50)

Xetra-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,903 EUR +0,08% (12.02.2020, 17:35)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30% des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 70.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden weltweit. Im Jahr 2018 erwirtschaftete es mit rund 49.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von 8,6 Milliarden Euro. (13.02.2020/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
04.08.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance, die Rally auszudehnen
04.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Guter Auftakt in den Problemmonat - Chartanalyse
04.08.2020, BNP Paribas
Silber: Chance zum Pullback
04.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
adidas (Tageschart): Guter Chance-Risiko-Mix auf der Short-Seite - Chartanalyse
04.08.2020, BNP Paribas
DAX zunächst auf Talfahrt
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG