Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

Euro erkämpft gegen Pfund Gewinne


12.01.2017 - 09:31:54 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Devisen-Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das Währungspaar Euro versus dem britischen Pfund Sterling:

Der Euro konnte gegenüber dem britischen Pfund zum Jahreswechsel 2016/17 Gewinne verbuchen. Per Saldo erwies sich die 200-Tages-Linie (akt. bei 0,8367 GBP) im Dezember als tragfähige Unterstützung, auf deren Basis ein Aufwärtsimpuls gelang. In diesem Kontext würde mit dem nachhaltigen Sprung über das Hoch vom August 2016 (0,8724 GBP) eine positive Weichenstellung vollzogen, die auf weitere Kurszuwächse bis zur runden Marke von 0,90 GBP hoffen ließe. Erst in Form der letzten Verlaufshochs knapp oberhalb dieses Bereichs finden sich dann nämlich wieder ernsthafte Widerstände.

Die von uns betrachteten technischen Indikatoren zeigen sich nach den jüngsten Zugewinnen konstruktiv und weisen klare Kaufsignale auf. Auf Wochenbasis hat der Stochastik-Oszillator zudem gerade seine Triggerlinie von unten durchstoßen und unterstützt damit das verbesserte technische Bild. Gefahren ergeben sich vor allem dann, wenn die Einheitswährung unter die Tiefs bei rund 0,83 GBP zurückfällt. In diesem Szenario wäre eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation komplettiert, die ein rechnerisches Abschlagspotential von rund zehn Pence bereithält. Insgesamt überwiegen aber die positiven Aspekte, so dass Anleger durchaus Neuengagements im Euro in Erwägung ziehen können.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Euphorie hast sich gelegt".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, moderater Handel" sowie den Artikel "DAX erhält Warnsignal" und "Bund-Future, weitere Stabilisierung?".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, die nächsten Anlaufziele" und "Gold, finstere Aussichten" und die Analyse "US-T-Bond-Future, Erholungsversuche". (12.01.2017/dc/a/g)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
05.05.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Euro vs. Lira, charttechnisch hochinteressant
20.06.2016, Helaba
Euro (EUR/USD) vor erhöhter Volatilität
29.02.2016, Bank Schilling
Bund-Future, anstehende Daten
11.02.2016, Helaba
Euro (EUR/USD), Euro-Aufwertung beendet?
18.12.2015, Helaba
Euro, die Handelsspanne
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG