Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Finanzwetten: Ein breites Spektrum an Angeboten


30.04.2018 - 17:00:00 Uhr
derivatecheck.de

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Bei einer Finanzwette kann auf die Entwicklung von Währungen, Aktien oder Indizes zueinander oder im Einzelnen gewettet werden. Hierbei muss zunächst berücksichtigt werden, ob es sich um die Entwicklung eines einzelnen Finalproduktes handelt, oder um das Verhältnis zweier Finanzmittel zueinander. Ein Beispiel für eine einfache Finanzwette wäre der Verlauf des Preises für Gold oder andere Rohstoffe. Hingegen können Sie auch eine Wette auf die Entwicklung zweier Aktien zueinander abschließen.

Bei einer binären Ausführung der Wette müssen Sie sich entscheiden, ob der Kurs eines Wettobjektes fällt oder steigt. Lediglich diese beiden Tipp-Möglichkeiten sind zu wählen. Jedoch steckt bereits hierin ein Rechercheaufwand, der nicht unberücksichtigt gelassen werden sollte. Der aktuelle Markt, Indizes und Aktien sollten zuvor analysiert und bewertet werden. Haben Sie richtig getippt, können hohe Gewinne erzielt werden.



Kein Glücksspiel im klassischen Sinne


Entgegen des Begriffs "Wette" handelt es sich bei dieser Art der Gewinnerzielung nicht um ein reines Glücksspiel. Vielmehr müssen Menschen, die sich für ein solches Finanzgeschäft interessieren, ausreichend Informationen sammeln, bis sie sich für einen Wettabschluss entscheiden. Eine unzureichende Recherche über einzelne Finanzprodukte, Aktien und Ähnliches kann schnell zu hohen Verlusten führen.

Zudem sollten Sie während des Verlaufes nicht voreilig handeln. Meist geraten Trader unter Druck, wenn sich ein Verlust niederschlägt. Die Chance auf Gewinne lockt und es wird voreilig mit der Wette abgeschlossen. Ebenso kann ein zu langes Warten schädigend wirken. Die Top Marke der Gewinn ist überschritten und es folgen Verluste. Doch im Warten auf weitere Rekordpreise für diesen Trade, werden zahlreiche weitere Verluste erschaffen.
Machen Sie sich vor Abschluss der Finanzwetten bewusst, wann der beste Zeitpunkt zum Abschließen des Trades ist. Halten Sie sich streng an die von Ihnen aufgestellten Regeln. So erzielen Sie dauerhaft im Tradegeschäft Gewinne.

In wenigen Sekunden zum Erfolg?


Bei vielen Anbietern und Brokern, die Ihnen zahlreiche Finanzwetten anbieten, gibt es die 60-Sekunden-Option. Vielversprechende Werbeslogans wie "80 Prozent Rendite in nur einer Minute!" sollen den Nutzer locken, schnell hohe Geldsummen in die Finanzwetten zu investieren. Doch besonders dann, wenn Sie noch am Anfang Ihrer Laufbahn als Broker stehen, sollten Sie vorsichtig mit diesem Angebot umgehen. Innerhalb weniger Sekunden eine Entscheidung zu treffen, ob der Kurs steigt oder fällt, ähnelt eher einem Glückssiel, als einer wohldurchdachten Recherche. Grundsätzlich sollte eine gewisse Laufzeit angestrebt werden. Je länger die Wettlaufzeit ist, desto eher können sich die von Ihnen vorausgesagten Prognosen stabilisieren.

Verlieren Sie nie das Ziel Ihrer Wetten aus den Augen: Geld verdienen. (30.04.2018/dc/a/g)





Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bullen sind gescheitert
15.08.2018, UBS
DAX: Aufwärtstrend verteidigt
15.08.2018, BNP Paribas
Gold: Die Spannung steigt
15.08.2018, Helaba
Bund-Future schließt im Minus
15.08.2018, BNP Paribas
DAX: Weitere Stabilisierung
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG