Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name


Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Euro auf 1,1564 USD nachgegeben


20.06.2018 - 11:06:52 Uhr
Postbank Research

Bonn (www.aktiencheck.de) - Die Sorgen vor einer Eskalation der Handelsstreitigkeiten mit den USA sowie die Aussicht auf noch für längere Zeit niedrige Zinsen im Euroraum lasteten gestern auf dem Euro, so die Analysten von Postbank Research.

Lediglich gegenüber dem Britischen Pfund habe die Gemeinschaftswährung (ISIN EU0009653088/ WKN 965308) ein leichtes Plus in Höhe von 0,1% auf 0,8781 GBP verbuchen können. Hingegen habe der Euro zum US-Dollar (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) um 0,4% auf 1,1564 USD nachgegeben. Darüber hinaus seien insbesondere die in Krisenzeiten als sichere Häfen gesuchten Währungen der Schweiz und Japans gefragt gewesen. Gegenüber dem Franken (ISIN EU0009654078/ WKN 965407) (-0,3% auf 1,1512 CHF) sowie insbesondere gegenüber dem Yen (ISIN EU0009652627/ WKN 965262) (-1,0% auf 127,03 JPY) habe der Euro zum europäischen Handelsschluss schwächer notiert. (20.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.02.2019, UBS
DAX: Ein starker Konter der Bullen
18.02.2019, UBS
Amazon.com: Nichts Halbes und nichts Ganzes - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
KION: 54,21-Euro-Marke auf der Wunschliste - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
QIAGEN: Positive Weichenstellungen - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Die großen Leitplanken
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG