Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

USD/ZAR (Wochenchart): Flagge nach oben aufgelöst - Chartanalyse


11.03.2019 - 09:37:39 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Nicht nur zum Euro, sondern auch im Vergleich zu anderen Währungen scheint der Greenback aktuell zur Stärke zu tendieren, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Ein gutes Beispiel liefere derzeit das Währungspaar USD/ZAR (südafrikanischer Rand). Zum südafrikanischen Rand habe sich die US-Valuta seit September vergangenen Jahres im Korrekturmodus befunden. Dabei habe sich zuletzt allerdings die Kombination aus der 200-Wochen-Linie (akt. bei 13,69 ZAR) sowie dem Fibonacci-Cluster aus der 50%-Korrektur des jüngsten Aufwärtsimpulses von Februar bis September 2018 (13,60 ZAR) und dem 38%-Pendant des gesamten Hausseimpulses von Anfang 2011 bis Anfang 2016 (13,51 ZAR) als Sprungbrett genutzt. Da in der abgelaufenen Woche auch der Abwärtstrend seit September (akt. bei 14,21 ZAR) überwunden worden sei, könne die Atempause der letzten sechs Monate letztlich als (aufwärts-)trendbestätigende Flagge interpretiert werden. Aufgrund dieser Weichenstellung würden die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt einen Anlauf auf die Hochs bei knapp 16 ZAR fast für eine Pflichtaufgabe halten. Perspektivisch lege die aufgelöste Flagge sogar einen Test des historischen Allzeithochs vom Januar 2016 bei 17,83 ZAR nahe. Um diese Steilvorlage nicht zu gefährden, sollte die Marke von 14 ZAR in Zukunft nicht mehr unterschritten werden. (11.03.2019/fx/a/t)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
21.03.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weitere Aufwärtstendenz
21.03.2019, BNP Paribas
Gold erholt sich
21.03.2019, BNP Paribas
DAX: Rebound ist weit gekommen
21.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Zyklisches Hoch ausgeprägt? Chartanalyse
21.03.2019, BNP Paribas
Netflix: Widerstand bei 378,75 USD noch nicht überwunden - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG