Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX, charttechnische Trading-Marken


23.07.2012 - 10:27:49 Uhr
terminmarktservice.de

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Handelsexperten bei terminmarktservice.de geben in ihrem vor Börsenbeginn veröffentlichten Bericht mögliche Marken zur Positionseröffnung beim DAX-Future (FDAX) bekannt.

Nach schwächerer Handelseröffnung am Freitag habe der deutsche Leitindex September ein Tief an 6.738 ausgebildet und sich leicht bis auf das Tageshoch an 6.781,50 nach oben bewegt.

DAX 30 habe heute leichter bei 6.538 eröffnet. Erster Widerstand stehe nun an 6.548 und 6.578. Preisbildungen darüber würden den Markt bis 6.603 und 6.634 bringen. Unterstützungen lägen heute an 6.510 und 6.470. Weiter liege Support an 6.445 und 6.405.

Genaue Ein- und Ausstiegspunkte der Trader bei terminmarktservice.de erhalten Sie hier.

Auf der Konjunkturseite steht heute um 14.30 Uhr MESZ der US-Chicago Fed Index auf der Agenda. Dieser wird leicht fester mit +5 nach -0,45 im Vormonat erwartet.

Technische Widerstände ließen sich ausmachen bei 6.548, 6.578, 6.603 und bei 6.634. Auf Unterstützungen treffe der Chart bei den Marken 6.510, 6.470, 6.445 und bei 6.405

Lesen Sie auch den Artikel der DZ Bank- Analysten "DAX, die quantitative Betrachtung".

Verfolgen Sie auch die Artikel der Analysten bei der HSBC Trinkaus "DAX, "tweezer top" bildet sich aus" sowie "Bund-Future, in Richtung "uncharted territory"".

Lesen Sie auch den Artikel "DAX, das Erstarken der Schuldenkrise" sowie die technische Analyse "Anstehende Stimmungs- und Makro-Daten" der Analysten bei der Helaba .

Beachten Sie auch die Devisen-Analyse der Helaba "Euro (EUR/USD), Sorgen nehmen zu".

Eine Übersicht zu den aktuellen Terminen und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic auf derivatecheck.de.

(23.07.2012/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
07.12.2017, IG Markets
DAX, kein Befreiungsschlag
07.12.2017, Helaba
DAX, noch keine Entwarnung
07.12.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, Entscheidung voraus
01.11.2017, Helaba
DAX vor großer Herausforderung
30.10.2017, IG Markets
DAX kann profitieren
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG