Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX, Fortsetzung der jüngsten Rally?


13.07.2017 - 09:15:30 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:

Mit einem Tag Zeitverzug schaffte der DAX® doch noch den Sprung über die Schlüsselzone bei rund 12.490 Punkten. Und wie! Damit wurde aus Sicht des Stundencharts ein kleiner Doppelboden vervollständigt. Leider hat dieses untere Umkehrmuster einen Schönheitsfehler: Das rechnerische Kursziel von rund 12.660 Punkten hat das Aktienbarometer bereits nahezu ausgeschöpft.

Dennoch sehen wir gute Chancen auf eine Fortsetzung der jüngsten Rally, besonders wenn den deutschen Standardwerten der nachhaltige Sprung über die 38-Tages-Linie (akt. bei 12.637 Punkten) gelingt. Im Erfolgsfall gilt es noch das Minigap bei 12.751/3 Punkten zu schließen, bevor dann sogar die Hochpunkte bei rund 12.900 Punkten wieder auf die Agenda rücken.

Für Rückenwind sorgen weiterhin die amerikanischen Standardindizes: Während der Dow Jones gestern ein neues Allzeithoch bei 12.581 Punkten verbuchen konnten, dokumentiert das Aufwärtsgap beim S&P 500 (2.429 zu 2.436 Punkte) die Ambitionen der Bullen. Dazu passt auch die aktuelle Stimmungslage.

Der Anteil der Bullen ist gemäß der Sentimenterhebung der AAII weiter gefallen und befindet sich mit nur noch 28,2 % weit unter dem historischen Durchschnitt. Die zurückhaltende Stimmung begünstigt also einen weiteren Rallyversuch.

"DAX, die positive Flaggenformation".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Eixperten sowie den Artikel "DAX, die Multi-Average-Linie" und "Bund-Future, Lage bleibt angespannt".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, "kleinere Brötchen backen"" und "S&P500, die stressresistente Seite" und die Analyse "Bund-Future unter Druck".
(13.07.2017/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
07.12.2017, IG Markets
DAX, kein Befreiungsschlag
07.12.2017, Helaba
DAX, noch keine Entwarnung
07.12.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX, Entscheidung voraus
01.11.2017, Helaba
DAX vor großer Herausforderung
30.10.2017, IG Markets
DAX kann profitieren
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG