Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Richtungsentscheidung steht an


12.06.2018 - 08:40:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) konnte Ende März 2018 eine Korrekturbewegung bei 11.726 Punkten beenden und bewegte sich anschließend wieder klar nach oben, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nachdem der mittelfristige Abwärtstrend durchbrochen worden sei, sei es zunächst an der Hürde bei 12.640 Punkten nicht weiter gegangen. Ausgehend von der 12.312 Punkte-Marke sei aber ab Ende April die Ausbildung einer zweiten Aufwärtswelle gelungen, welche die Notierungen bis zur 13.204 Punkte-Marke geführt habe. Von diesem Niveau ausgehend sei der DAX wieder abgerutscht und einen Rücklauf zur 12.640 Punkte-Marke ausgebildet. Die Notierungen hätten sich auf dieser Unterstützung fangen können, seien aber bereits an der Hürde bei 12.918 Punkten gescheitert. Zuletzt habe sich der Index aber wieder in Richtung dieses Widerstands nach oben geschoben.

Ausblick: Die Chance sei gegeben, den Ausbruch über die 12.640 Punkte-Marke bullish zu bestätigen und eine weitere Erholungswelle einzuleiten. Sollte der Index aber unter die letzten Zwischentiefs rutschen, bestehe die Gefahr einer Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung.

Die Long-Szenarien: Bereits oberhalb der 12.918 Punkte-Marke würde das Chartbild bullisher werden und einen Anstieg zur Hürde bei 13.204 Punkten ermöglichen. Es biete sich in diesem Fall aber die Chance, die Aufwärtswelle auch bis zur 13.596 Punkte-Marke auszudehnen. Die Short-Szenarien: Abgaben unter die 12.548 Punkte-Marke könnten einen weiteren Rücklauf zum Zwischentief der Vorwochen bei 12.312 Punkten einleiten. Es bestehe dann aber die Gefahr, dass eine weitere große Abwärtswelle gestartet werde, welche mittelfristig auch nochmals zum Tief bei 11.726 Punkten führen könnte, mit einem Zwischenziel an der 12.000 Punkte-Marke. (12.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG