Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX (Tageschart): 200-Tage-Linie im Fokus - Chartanalyse


12.06.2018 - 11:01:17 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die 200-Tage-Linie behält ihre aktuell herausragende Bedeutung für die weitere DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Entwicklung, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Zu Wochenbeginn habe das gestrige Tagestief (12.752 Punkte) sogar für eine punktgenaue Bestätigung des meistbeachtesten gleitenden Durchschnitts gesorgt. Auf dieser Basis habe das Aktienbarometer eine Kerze mit kleinem Kerzenkörper ausgeprägt. Darin spiegele sich die aktuelle Unentschlossenheit der Marktteilnehmer wider. Für eine Richtungsentscheidung sei deshalb unverändert ein Schlusskurs unter der o. g. langfristigen Glättungslinie oder aber ein nachhaltiger Spurt über die beiden jüngsten Verlaufshochs bei 12.915/25 Punkten nötig. Da die Wochenauftaktkerze vollständig oberhalb der 200-Tage-Linie ausgeprägt worden sei und das Tief vom vergangenen Freitag (12.611 Punkte) inzwischen von zwei höherliegenden Tiefs eingerahmt werde ("swing low"), würden die Chance für einen Ausbruch auf der Oberseite steigen. Dennoch sollten technisch motivierte Anleger nicht versuchen, diesen zu antizipieren. Vielmehr gelte es, die Aktivierung eines der beiden aufgezeigten Trigger geduldig abzuwarten. (12.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, BNP Paribas
Palladium könnte Widerstand brechen
22.06.2018, UBS
DAX: Es wird ungemütlich
22.06.2018, BNP Paribas
Chevron-Aktie: Verkaufswelle denkbar - Chartanalyse
22.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Die nächste Breitseite
22.06.2018, UBS
Gold: Abwärtstrend setzt sich fort
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG