Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

Dow Jones (Tageschart): Kurs Allzeithoch? Chartanalyse


12.06.2018 - 11:16:01 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Kombination aus dem Aufwärtstrend seit Anfang 2016 und der 200-Tage-Linie (akt. bei 24.315 bzw. 24.130 Punkten) hat sich beim Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) zuletzt mehrfach als solider Unterstützungsbereich erwiesen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Der jüngst erfolgte Spurt über die Hochs bei rund 25.000 Punkten sorge nun zusätzlich für den Abschluss einer klassischen Bodenbildung. Aus deren Höhe lasse sich nun ein Anschlusspotenzial von rund 1.700 Punkten ableiten, so dass perspektivisch das bisherige Allzeithoch von Ende Januar bei 26.617 Punkten wieder in den Fokus rücken sollte. Ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zum angeführten Rekordstand definiere beispielsweise das Hoch vom 27. Februar bei 25.800 Punkten. Auch die jüngsten Aufwärtskurslücken auf Tagesbasis würden die Ambitionen der Bullen unterstreichen. In die gleiche Kerbe schlage derzeit die Mehrzahl der quantitativen Indikatoren (z. B. RSI, MACD), die aktuell freundlich zu interpretieren seien. Aber auch unter Risikogesichtspunkten würden die angeführten Gaps eine wichtige Rolle spielen. So könnten Investoren die erste Kurslücke vom 4. Juni (24.674 zu 24.711 Punkte) als Stop-Loss auf der Unterseite heranziehen. (12.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, BNP Paribas
Palladium könnte Widerstand brechen
22.06.2018, UBS
DAX: Es wird ungemütlich
22.06.2018, BNP Paribas
Chevron-Aktie: Verkaufswelle denkbar - Chartanalyse
22.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Die nächste Breitseite
22.06.2018, UBS
Gold: Abwärtstrend setzt sich fort
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG