Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

EURO STOXX 50-Index formiert sich bearish


13.06.2018 - 08:25:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Bereits seit Mai 2017 befindet sich der EURO STOXX 50-Index (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) in einer Seitwärtsbewegung, nachdem eine steile Rally an der 3.688 Punkte-Marke zum Erliegen kam, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Diese Hürde sei mehrfach getestet worden, bevor ab Ende Januar 2018 ein steiler Rücksetzer eingeleitet worden sei. Dieser habe den Index nachhaltig aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend herausgeführt und in einer schnellen Bewegung bis zur 3.260 Punkte-Marke. Die Notierungen hätten sich darüber stabilisieren können und unterhalb der 3.490 Punkte-Marke einen Doppelboden ausgebildet. Der Ausbruch daraus habe ab April 2018 weitere Kursgewinne nach sich gezogen, bevor im Bereich der 3.600 Punkte-Marke das Verkaufsinteresse wieder überwogen habe. Es sei zu einem weiteren deutlichen Rücklauf gekommen, welcher klar unter die Ausbruchsmarke bei 3.490 Punkten zurückgeführt habe. Zuletzt hätten sich die Notierungen ausgehend von 3.391 Punkten erholen können.

Ausblick: Der Kursverlauf sei unter die 3.490 Punkte-Marke zurückgefallen, sodass sich der bullishe Ausbruch als Fehlsignal dargestellt habe. Dies könnte bald weitere Abgaben nach sich ziehen, zumal sich der Index innerhalb der Erholung der Vorwochen bearish formiere. Sollte es aber gelingen, klar über die Hürde bei 3.490 Punkten anzusteigen, werde das Chartbild schnell wieder freundlicher. Die Long-Szenarien: Gelinge dem EURO STOXX 50 der Ausbruch über die 3.500 Punkte-Marke, könnte die Rally erneut eingeleitet werden in Richtung der Hürde bei 3.588 Punkten. Erst ein klarer Anstieg über dieses Niveau, oberhalb der 3.600 Punkte-Marke, würde den Weg zur Oberkante der Handelsspanne bei 3.688 Punkten öffnen.

Die Short-Szenarien: Abgaben unter die 3.430 Punkte-Marke würden für eine Auflösung der bearishen Flaggenformation nach unten sprechen. Ein schneller Rücklauf bis zur 3.391 Punkte-Marke könnte die Folge sein. Nach dem Rückfall unter die 3.490 Punkte-Marke bestehe aber die Gefahr, dass die 3.391 Punkte-Marke innerhalb einer neuen Abwärtswelle nicht gehalten werden könne, sodass sich der Index bis zur 3.260 Punkte-Marke bewegen könnte. Mittelfristig dürfte dann auch eine Ausdehnung der Abwärtswelle bis zur 3.162 Punkte-Marke möglich werden. (13.06.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Covestro-Aktie: Weitere "bearishe" Flagge aufgelöst - Chartanalyse
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50: Kurz- und langfristig fehlende Dynamik
19.06.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Zurück auf Los
19.06.2018, BNP Paribas
HeidelbergCement-Aktie nähert sich dem Jahrestief an - Chartanalyse
19.06.2018, UBS
S&P 500-Index holt wieder Schwung
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG