Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX profitiert von Kursgewinnen bei Autos


06.07.2018 - 09:57:11 Uhr
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen den USA und der EU haben den deutschen Leitindex DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) deutlich angeschoben, so die Analysten der Helaba.

Der DAX habe 1,2% höher bei 12.464 Punkten geschlossen. Auch andere Indices, wie der MDAX (ISIN: DE0008467416, WKN: 846741) oder der Index für Technologiewerte, hätten zugelegt. Gewinner im DAX seien neben Linde (ISIN: DE0006483001, WKN: 648300) die Anteilsscheine der Autokonzerne aufgrund von Meldungen gewesen, wonach der US-Botschafter in Deutschland, Grenell, bei einem Treffen mit den Chefs der Autokonzerne Volkswagen (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403), BMW (ISIN: DE0005190003, WKN: 519000) und Daimler (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000) einen Komplettverzicht auf Autozölle ins Gespräch gebracht habe. Auch robuste Wirtschaftszahlen in den USA, wie der Anstieg des ISM-Serviceindexes, hätten für gute Stimmung gesorgt.

Das technische Bild des DAX habe sich mit den jüngsten Kursgewinnen aufgehellt. Noch sei es aber zu früh, um Entwarnung zu geben und auf einen weiteren und dauerhaften Anstieg zu setzen. So sei es dem Index bisher nicht gelungen, die 100-Tagelinie zu überwinden, die bei 12.518 Zählern und damit am gestrigen Kurshoch (12.516) verlaufe. Bei 12.511 Punkten liege das 38,2%-Retracement des Abwärtsimpulses von 13.170 (15.06.) bis 12.104 (28.06.). Sollte dieser Bereich auf Tagesschlusskursbasis übertroffen werden, würde sich das Bild aufhellen und Potenzial bis 12.762/79 eröffnen. Hier seien das 61,8%-Retracement der genannten Abwärtsbewegung und die 200-Tageslinie zu finden. (06.07.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.09.2018, BNP Paribas
Brent dehnt Rally aus
20.09.2018, BNP Paribas
Edelmetalle: Trendwende bei Palladium
20.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
30-jährige Rendite USA (Monatschart): Gratwanderung zum Zweiten - Chartanalyse
20.09.2018, Helaba
Bund-Future setzt seinen Abwärtsimpuls fort
20.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Commerzbank-Aktie (Tageschart): Trendwende nimmt Form an - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG