Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Dow Jones (Daily): Allzeithoch im Visier? Chartanalyse


27.07.2018 - 09:10:04 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die 200-Tages-Linie (akt. bei 24.545 Punkten) hat sich beim Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) in diesem Jahr bereits drei Mal als solide Unterstützung erwiesen - zuletzt Ende Juni/Anfang Juli, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Unter dem Strich habe der Dow Jones damit letztlich auch den Aufwärtstrend seit Februar 2016 (akt. bei 24.939 Punkten) verteidigen können. Doch nicht nur das: Aktuell würden die amerikanischen Standardwerte ein einem nachhaltigen Sprung über die Hochpunkte von März und Juni bei 25.449/25.403 Punkten arbeiten. Bestätige sich der Befreiungsschlag, dann wäre gleichzeitig die Bodenbildung der letzten Monate abgeschlossen. Rückenwind würden aktuell die quantitativen Indikatoren liefern. So seien sowohl der RSI als auch der MACD freundlich zu interpretieren. Perspektivisch dürfte das Aktienbarometer Kurs auf sein bisheriges Allzeithoch bei 26.617 Punkten nehmen. Die Bedeutung dieser Zielmarke werde noch zusätzlich durch die knapp darunter angesiedelte Kurslücke von Ende Januar bei 26.338/26.435 Punkten untermauert. Um den o. g. Rekordstand nicht doch noch aus dem Augen zu verlieren, sollten der Dow Jones in Zukunft die Kombination aus dem Haussetrend seit Anfang 2016 und der 200-Tages-Linie nicht mehr unterschreiten. (27.07.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
25.09.2018, UBS
S&P 500: Von Hoch zu Hoch
25.09.2018, UBS
DAX: Trendbruch vor Bestätigung?
25.09.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Spielraum auf der Oberseite
25.09.2018, BNP Paribas
Gold bleibt gleich
25.09.2018, BNP Paribas
DAX: Anstieg lief zu steil
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG