Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name


Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Rally bleibt noch intakt


01.08.2018 - 08:54:08 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Im DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) ging es in den vergangenen Monaten oberhalb des längerfristigen Aufwärtstrends seitwärts weiter, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Kursverlauf habe sich im März an der 11.726 Punkte-Marke gefangen und eine erste Rally bis zur 13.204 Punkte-Marke einleiten können. Es sei zur Ausbildung eines kleinen Doppelhochs gekommen, welches mit dem Rückfall unter die 12.548 Punkte-Marke dynamisch ausgelöst worden sei. Bis zum Aufwärtstrend bei 12.104 Punkten sei der Index nach diesem Verkaufssignal zurückgefallen und habe davon ausgehend eine weitere Aufwärtswelle starten können. Diese habe den DAX auch über die Verkaufsmarke des Doppelhochs geführt, sodass ein neuer Aufwärtstrendkanal habe etabliert werden können. Innerhalb des Trendkanals sei der Index zuletzt bis zur untergeordneten Hürde bei 12.918 Punkten gestiegen.

Ausblick: Innerhalb des intakten Aufwärtstrendkanals könnte die Rally ausgedehnt werden. Der sich nähernde mittelfristige Abwärtstrend dürfte das Chartbild aber belasten.

Die Long-Szenarien: Ein Anstieg innerhalb des Trendkanals wäre bis zur 13.000 Punkte-Marke möglich, bevor dort der mittelfristige Abwärtstrend eine wichtige Hürde darstelle. Gehe es über diese Barriere hinaus, wären 13.204 Punkte erreichbar. Auch mittelfristig könnte die Rally fortgesetzt werden, sodass sich nach einem Rücklauf in Richtung der 13.000 Punkte-Marke weiterer Platz bis zum Rekordhoch bei 13.596 Punkten bieten könnte.

Die Short-Szenarien: Nach dem Scheitern unterhalb der 12.918 Punkte-Marke könnte ein Rücklauf bis zum Aufwärtstrend bei derzeit 12.625 Punkten anstehen. Sollte der DAX diese Unterstützung nicht verteidigen, drohe wieder eine Korrektur bis zum längerfristigen Aufwärtstrend, welcher derzeit bei 12.215 Punkten eine wichtige Unterstützung darstelle. (01.08.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.02.2019, UBS
Silber: Reicht das bereits aus?
15.02.2019, UBS
DAX: Die Verkäufer sind noch da
15.02.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weiterer Spielraum gegeben
15.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Die nächsten 100 Punkte sind entscheidend - Chartanalyse
15.02.2019, BNP Paribas
Gold kann sich fangen
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG