Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Aufwärtstrend hat zunächst gehalten - Chartanalyse


10.08.2018 - 08:45:31 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Etwas weniger Langeweile als die Tage zuvor gab es beim Donnerstags- DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900), der nahezu ein Prozent Handelsrange erreichte und dabei eine wichtige Unterstützung testete, erfolgreich wohlgemerkt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Mit dem Tagestief 12.577 Punkte sei der Ende Juni, Anfang Juli im Stundenchart etablierte Aufwärtstrend fast punktgenau intakt geblieben. Danach sei es mit dem Blue-Chip-Index sogar wieder gen 12.700er-Zone hinaufgegangen. Es möge den geneigten Leser langweilen, aber die Analysten kämen nicht umhin erneut festzuhalten: neue Impulse würden auf sich warten lassen. Der Aufwärtstrend sei angesprochen worden, er werde im heutigen Handel die 12.600er-Marke erreichen und bleibe tendenziell gefährdeter als der Mitte Juni begonnene, um 12.800 Zähler verlaufende Abwärtstrend. Diese "Spanne des Niemandslands" betrage damit nurmehr etwa 200 Punkte. Gelinge der Ausbruch aus dem Abwärtstrend, wäre das kurzfristige MACD-Verkaufssginal quasi negiert, beim Bruch des Aufwärtstrends dagegen untermauert. Letztere Variante würden die Analysten weiter als wahrscheinlichere ansehen. Sie würde weitere Abverkäufe gen 12.469/12.493 Zähler erleichtern und in der Folge wohl einen Test des mittelfristigen, um 12.300 Punkte verlaufenden Aufwärtstrends bedingen. (10.08.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG