Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Kleiner Verfallstag


17.08.2018 - 09:30:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) bot gestern eine blamable Vorstellung, wenn man ihn mit dem Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) vergleicht, der seinerseits wie verrückt durch "die Decke" ging, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Der DAX habe nur eine äußerst schwach ausgeprägte bärische Flagge gezeigt. Auf der anderen Seite zeige der Tageskerzenchart ein "2 Kerzen bullish Harami", ein kleiner Widerspruch.

Heute sei kleiner Verfallstermin (13:00 Uhr). Das könne bis 13:00 Uhr die DAX Entwicklung beeinflussen. Unterhalb von 12.292 sei der DAX gefährdet, bald auf neue Wochentiefs unter 12.120 zu fallen. Speziell unter 12.180 würde dies Formen annehmen und als Abwärtssignal gelten. Hierbei wären dann 12.000 und 11.850 sowie später auch 11.700 und 11.450 als Ziele ableitbar. Somit sei der DAX zwischen 12.180 und 12.292 im Zweifel neutral einzustufen. Anleger sollten den "bullish Harami" im Tageskerzenchart beachten. Das sei ein schwaches 2-Kerzen-Kaufsignal. Eine bullische Wellenüberschneidung bei 12.292 würde nahelegen, dass der DAX zunächst weitere Tiefs auslasse und bis 12.450 steige. (17.08.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erholung gerät unter Druck
20.11.2018, BNP Paribas
Platin: Spielraum vorhanden
20.11.2018, Helaba
Bund-Future: Anfangsverluste wettgemacht
20.11.2018, BNP Paribas
DAX-Start unter 11.200 Punkten
20.11.2018, UBS
S&P 500: Bullen müssen bald reagieren
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG