Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Anschlusskäufer bleiben zu Wochenbeginn in der Unterzahl


08.01.2019 - 09:20:43 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach dem der Deutsche Aktienindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) am letzten Freitag eine eindrucksvolle Rally auf das Parkett gezaubert hatte, blieben am Montag die Anschlusskäufer in der Unterzahl, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Eröffnungskurs im Xetra-Handel habe bei 10.814 Punkten gelegen und gleichzeitig das Tageshoch markiert. Da sich der Index am Freitagabend bei 10.767 Punkten ins Wochenende verabschiedet habe, habe zunächst noch ein Plus verzeichnet werden können. Im weiteren Handelsverlauf seien jedoch sukzessive Gewinnmitnahmen erfolgt. Zeitweise sei wieder die 10.700-Punkte-Marke unterschritten worden. Das Tagestief hätten die Marktteilnehmer bei 10.681 Punkten markiert. Am späten Nachmittag habe sich der DAX allerdings etwas von seinen Tiefstständen erholen können und bei 10.747 Punkten geschlossen. Die Käufer dürften nach dem Bruch des steilen kurzfristigen Abwärtstrends in dieser Woche jedoch im Vorteil sein.

Ausblick: Die Bullen würden sich nach der kleinen Rally in der vergangenen Woche in Lauerstellung befinden. Übergeordnet sei der DAX weiter bearish einzustufen, doch im kurzfristigen Zeitfenster habe sich das Chartbild aufgehellt. Daher sollte sich die Erholungsbewegung in dieser Woche fortsetzen.

Die Long-Szenarien: Solange der Index in den nächsten Tagen nicht unter der 10.500 Punkte-Marke schließen sollte, dürften Rückläufe bis 10.550 Punkten eine kurzfristige Kaufgelegenheit darstellen. Horizontale Widerstände würden sich bei 10.831 und bei 11.009 Punkten befinden. Ein Anstieg über 11.009 Punkten könnte zu einer weiteren Erholung bis 11.200 Punkten führen. Auf diesem Kursniveau befinde sich noch eine größere offene Kurslücke.

Die Short-Szenarien: Ein Rückfall unter die 10.500 Punkte-Marke dürfte die Kurslücke bei 10.416 Punkten schließen. Sollte auf diesem Kursniveau kein eindeutiges Signal der Bullen folgen, könnte der Deutsche Aktienindex auf ein neues Verlaufstief unter 10.279 Punkte zurückfallen. Die Gefahr, anschließend auch die runde 10.000 Punkte-Marke zu brechen, wäre sehr hoch. (08.01.2019/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.03.2019, BNP Paribas
Brent mit Pullback
18.03.2019, BNP Paribas
DAX: Neues Jahreshoch
18.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
SMI (Monatschart): Chance auf einen erfolgreichen Ausbruch - Chartanalyse
18.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Hopp oder topp - Chartanalyse
18.03.2019, UBS
DAX: Am großen Ziel angekommen
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG