Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Ein Schritt vor, ein Schritt zurück - Chartanalyse


13.03.2019 - 08:45:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der gestrige Handelstag lieferte einen Beleg dafür, dass sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) aktuell in charttechnischem Niemandsland befindet, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Seit dem 25. Februar komme das Aktienbarometer dabei nicht mehr recht vom Fleck. Auf der Unterseite seien die deutschen Standardwerte durch die Glättungslinie der letzten 200 Wochen (akt. bei 11.468 Punkten), den ehemaligen Abwärtstrend seit Juli vergangenen Jahres (akt. bei 11.416 Punkten) sowie den Erholungstrend seit Ende Dezember (akt. bei 11.351 Punkten) unterstützt. Fast noch massiver seien indes die Widerstände auf dem Weg nach Norden. Neben der 38,2%-Korrektur des gesamten Abwärtsimpulses seit Januar 2018 (11.547 Punkten) seien in diesem Zusammenhang vor allem die Nackenzone der im letzten Jahr vervollständigten Schulter-Kopf-Schulter-Formation bei rund 11.700 Punkten sowie die 200-Tage-Linie (akt. bei 11.806 Punkten) zu nennen. Für einen echten Befreiungsschlag sei ein Sprung über diese Hürden nötig, der allerdings durch das jüngste MACD-Ausstiegssignal erschwert wird. Per Saldo steuere der DAX auf eine klassische "make or break"-Situation zu, denn bei einem Bruch des o. g. Erholungstrends müsste die gesamte Aufwärtsreaktion der letzten Wochen als "bearishe" Flagge interpretiert werden. (13.03.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
21.03.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weitere Aufwärtstendenz
21.03.2019, BNP Paribas
Gold erholt sich
21.03.2019, BNP Paribas
DAX: Rebound ist weit gekommen
21.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Zyklisches Hoch ausgeprägt? Chartanalyse
21.03.2019, BNP Paribas
Netflix: Widerstand bei 378,75 USD noch nicht überwunden - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG