Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Mai 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EURO STOXX 50: Ein weiteres Hoch dürfte noch fehlen


13.03.2019 - 09:00:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der EURO STOXX 50-Index (ISIN EU0009658152/ WKN 965815) konnte in den vergangenen Tagen seine beeindruckende Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die ausgebildeten Muster müssten weiter bullish interpretiert werden. Zuletzt habe der Index nach einem neuen Verlaufshoch bei 3.340 Punkten an der Unterstützungszone bei 3.280 Punkten ein bullishes Reversal einleiten können. Die 200-Tage-Linie bei diesem Index verlaufe bei 3.262 Punkten und bilde zusammen mit der horizontalen Unterstützungszone einen markanten Support. Da sich der EMA50 bei 3.215 Punkten bewege, sei mit einem "Golden-Cross" frühestens in zwei Wochen zu rechnen. Von einem "Golden Cross" werde gesprochen, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt den langfristigen gleitenden Durchschnitt von unten nach oben durchschneide.

Ausblick: Da die kleine Verschnaufpause oberhalb der 200-Tage-Linie geendet sei, seien die Bullen weiter eindeutig im Vorteil. Der Index könne oberhalb von 3.260 Punkten direkt weiter durchstarten.

Die Long-Szenarien: Solange der Index sein letztes Verlaufstief bei 3.273 Punkten verteidige, hätten die Käufer gute Chancen auf ein neues Verlaufshoch über 3.340 Punkte. Ideal wäre ein Anstieg auf 3.370 Punkte, denn dort würde der Index auf seine Abwärtstrendlinie von Anfang 2018 treffen, sodass dort größere Gewinnmitnahmen stattfinden könnten.

Die Short-Szenarien: Unterhalb von 3.273 Punkten könnte sich die Konsolidierung bis ca. 3.244 Punkte fortsetzen. Doch auf diesem Kursniveau dürften spätestens die Bullen stärker dagegenhalten, sodass womöglich ein Intraday-Reversal stattfinden könnte. Ein Tagesschlusskurs unter 3.240 Punkten dürfte dagegen zum Test der runden 3.200 Punkte-Marke führen. (13.03.2019/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.05.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Trendlinie erreicht
17.05.2019, BNP Paribas
Silber unterschreitet Support
17.05.2019, BNP Paribas
DAX: Deutliche Erholung
17.05.2019, BNP Paribas
Nordex könnte in Richtung 15,73 ansteigen - Chartanalyse
17.05.2019, UBS
Gold: Noch ist nichts gewonnen
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG