Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Mai 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

S&P 500: Korrektur erreicht bereits wichtige Unterstützung


14.05.2019 - 09:40:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Die 2.950 Punkte-Marke war schlussendlich doch eine zu große Hürde für die Bullen, denn in der vergangenen Woche wurde dieses Kursniveau beim S&P 500-Index (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) nicht mehr überschritten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Ab Dienstag hätten dann die Bären das Kommando übernommen und die massive Aufwärtsbewegung seit Anfang Dezember erfahre nun eine Korrektur. Ende vergangener Woche hätten die Käufer noch den wichtigen EMA50 im Tageschart bei 2.860 Punkten auf Tagesschlusskursbasis verteidigen können. Doch gleich zu Beginn dieser Woche habe es einen kräftigen Rückgang unter diese Durchschnittslinie gegeben. Das gestrige Tagestief habe bereits bei 2.801 Punkten gelegen. Während der Index im Tageshoch "nur" die 2.840 Punkte-Marke erreicht habe.

Ausblick: Die Nerven dürften nun bei einigen Bullen blank liegen, denn es habe zu Wochenbeginn keinen Versuch der Käufer gegeben, dass Monster-Gap zu schließen. Daher dürfte in dieser Woche vermutlich ein Test der 200-Tage-Linie bevorstehen.

Die Short-Szenarien: Solange der Index noch über der 2.800 Punkte-Marke verweile, könnte die Korrekturphase bereits enden. Doch sollte diese Marke unterschritten werden, dürfte der Index relativ schnell noch weitere 30 Punkte verlieren. Somit wäre ein Berühren des EMA200 bei 2.770 Punkten möglich. Auf diesem Kursniveau könnte dann jedoch ein größerer Gegenangriff der Bullen erfolgen. Eine eindeutige Umkehrkerze an diesem vielbeachteten Durchschnittslinie könnte sogar das Ende der Korrekturbewegung bedeuten.

Die Long-Szenarien: Werde heute ein Tagesschlusskurs unter der 2.800 Punkte-Marke verhindert, könnten die Marktteilnehmer die Kurslücke bei 2.881 Punkten anvisieren, die gestern dort entstanden sei. Mit einer massiven Gegenwehr der Bären wäre allerdings bereits bei 2.860 Punkten zu rechnen. (14.05.2019/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
23.05.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bruch des Aufwärtstrends
23.05.2019, BNP Paribas
Gold mit Abwärtsdruck
23.05.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Dow Jones (Tageschart): Ultimativer Deckel und ultimative Absicherung - Chartanalyse
23.05.2019, BNP Paribas
NVIDIA: Weitere Abwärtsbewegung droht! Chartanalyse
23.05.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Auf der Suche nach dem nächsten Bewegungsimpuls - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG