Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Januar 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Unterstützung sollte zunächst halten - Chartanalyse


22.07.2019 - 09:35:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Stark zum Auftakt mit dem direkten Schließen einer Notierungslücke, aber schnell schwächer werdend - so präsentierte sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am vorigen Freitag, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Keine große Hilfe werde für den heutigen Montag die US-Börse sein, denn die führenden Indizes hätten nach deutschem Börsenschluss noch einmal merklich nachgegeben und seien in die Nähe ihrer Wochentiefs gefallen. Damit könnte beim deutschen Blue-Chip-Index schon kurzfristig wieder das Ein-Monats-Tief bei 12.172 Punkten getestet werden. Weitere gute Unterstützungen würden sich in unmittelbarer Nähe davon befinden: das 50-Prozent-Fibonacci-Retracement der Juni-JuliAufwärtswelle, sowie der 78-Tage-Durchschnitt um 12.140/12.150 Zähler. Derweil habe der knapp siebenmonatige Aufwärtstrend inzwischen die 12.100er-Marke nahezu erreicht. Da der Markt gemessen am Double-Smoothed-Stochastics-Oszillator auf Tagesbasis inzwischen so stark überverkauft sei wie seit dem Juni-Tief nicht mehr, bestehe durchaus eine gute Chance, dass sich der Markt erst einmal stabilisiere. Widerstände würden aber beim Freitagshoch 12.340 Punkte, bei der 90-Stunden-Linie 12.370 Zähler sowie am zweieinhalbwöchigen, um 12.420 Punkte verlaufenden Abwärtstrend warten. (22.07.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.01.2020, BNP Paribas
Palladium mit Notierungen
17.01.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis zuletzt moderat stabilisiert
17.01.2020, BNP Paribas
DAX: intra day hoch startend
17.01.2020, UBS
DAX: Fibonacci-Fächer blockiert
17.01.2020, BNP Paribas
Micron Technology-Aktie in Aufwärtsbewegung - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG