Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Jede Serie geht einmal zu Ende - Chartanalyse


17.09.2019 - 09:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Erfolgssträhne von acht Handelstagen in Folge mit steigenden Tageshochs ist zu Wochenbeginn beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) erwartungsgemäß zu Ende gegangen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Damit bilde das Hoch vom vergangenen Freitag (12.494 Punkte) ein sog. "swing high". Ein solches Muster habe in der Vergangenheit oftmals kurzfristige Marktwendepunkte gekennzeichnet. Diese Gefahr würden die Analysten allerdings erst sehen, wenn die deutschen Standardwerte die Haltezone bei rund 12.300 Punkten aufgeben müssten. Zur Erinnerung: Die beiden nahezu deckungsgleichen Tiefs der letzten Woche bei 12.318/12 Punkten würden hier im Zusammenspiel mit einem alten Fibonacci-Level (12.330 Punkte) sowie der jüngsten Aufwärtskurslücke (untere Gapkante bei 12.292 Punkten) eine markante Kumulationsunterstützung bilden. Aufgrund der Bedeutung dieser Zone biete sich dieses Level als Absicherung für tradingorientierte Anleger an. Der Wochenauftakt beinhalte aber auch einen positiven Nebenaspekt. Nach den anfänglichen Abschlägen habe sich der DAX in einer sehr übersichtlichen Tagesrange von lediglich 60 Punkten gehalten. Um aber die Hochs bei 12.600/656 Punkten wieder ins Visier zu nehmen, sei ein Spurt über das o. g. "swing high" nötig. (17.09.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.10.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weitere Abgaben
17.10.2019, BNP Paribas
Edelmetalle: Anstieg bei Gold
17.10.2019, BNP Paribas
DAX: Ermüdungserscheinungen
17.10.2019, BNP Paribas
Daimler: EMA 200 im Visier - Chartanalyse
17.10.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Wirecard (Wochenchart): Stark Überverkauft - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG