Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: 10.000 Punkte-Marke wieder im Visier?


25.03.2020 - 08:48:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich in der vergangenen Woche beim DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) ein kleines Doppeltief bei 8.260 Punkten ausbildete und dieses Tief in dieser Woche nicht mehr unterschritten wurde, kam es gestern zu einer imposanten Rally-Bewegung, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

An nur einem Tag habe der Index fast 1.000 Punkte bzw. knapp 11% zulegen können. Diese Erholungsbewegung sei von Short-Eindeckungen getrieben gewesen. Der Index habe gestern nahezu exakt an der 9.700 Punkte-Marke geschlossen. Die aktuelle Wochenhandelsspanne liege somit bereits bei 1.200 Punkten und dürfte noch weiter ansteigen, denn möglicherweise erreiche der Deutsche Aktienindex heute noch die runde 10.000 Punkte-Marke.

Ausblick: Die extremen Kursschwankungen würden sogar noch bei Erholungsbewegungen zunehmen. Auch beim Dow Jones habe es gestern eine Rekord-Erholung gegeben. Sollte die Aufwärtsdynamik im DAX heute anhalten, dürfte der Index die 10.000 Punkte-Marke touchieren.

Die Long-Szenarien: Ein weiteres Aufwärtsgap könnte der DAX heute auf das Parkett zaubern. Nach dieser Kurslücke wäre ein direkter Anstieg bis 10.000 Punkte möglich. Würden dann die Gewinnmitnahmen ausbleiben, müsste man mit einem Durchmarsch bis 10.280 Punkte rechnen. Auf diesem Kursniveau dürfte dann allerdings die Gewinnmitnahmen überwiegen.

Die Short-Szenarien: Den Bären sei bereits letzte Woche etwas die Luft ausgegangen. Um nun neue Optionen zu erhalten, müsste der Index bei 10.000 Punkten bzw. bei rund 10.300 Punkten ein bärisches Muster ausbilden. Sollte das klappen, wäre ein nochmaliger Rückgang bis zur 8.000 Punkte-Marke denkbar. (25.03.2020/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
03.04.2020, derivatecheck.de
Tipps zu Derivaten 2020
03.04.2020, BNP Paribas
Brent: Moderate Konsolidierung
03.04.2020, BNP Paribas
Palladium mit Zwischenrally
03.04.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Charttechnische Normalität - Chartanalyse
03.04.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Royal Dutch Shell (Wochenchart): Rückeroberung der Jahrtausendtiefs - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG