Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

NASDAQ 100: Stabilisierung am EMA50 im Tageschart


16.09.2020 - 09:12:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem der NASDAQ 100 (ISIN US6311011026/ WKN A0AE1X) in der vergangenen Woche einen brutalen Abverkauf erleben musste, stabilisierte sich der Index in den letzten Tagen am EMA50 im Tageschart, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Diese vielbeachtete Durchschnittslinie verlaufe in dieser Woche bei rund 11.120 Punkten. Ende vergangener Woche hätten die Marktteilnehmer ein Verlaufstief bei 10.945 Punkten markiert. Der Tagesschlusskurs habe jedoch dann wieder nahe am EMA50 gelegen. Durch dieses kleine Reversal seien in dieser Woche wieder vermehrt Käufer zurückgekommen. Es seien zwei Aufwärtskurslücken entstanden, die beide noch offen seien. Würden diese weiter offen bleiben, könnten die Bären echte Probleme bekommen. Der gestrige Schlussstand habe 11.438 Punkten gelautet.

Ausblick: Die Bullen scheinen den Index wieder in den Griff zu bekommen. Doch sollte der Index wieder unter die 11.000 Punkte-Marke fallen, könnte es für die Käufer böse enden.

Die Long-Szenarien: Doch noch hätten die Käufer die besseren Karten in der Hand. Oberhalb von 11.100 Punkten könnte der Index wieder die runde 12.000 Punkte-Marke erreichen. Eine schnelle Rückkehr an das Allzeithoch sei jedoch unwahrscheinlich in diesem Monat, denn der September sei üblicherweise der schwächste Börsenmonat des Jahres.

Die Short-Szenarien: Falle der Index auf Tagesschlusskursbasis unter die 11.000 Punkte-Marke zurück, dann dürfte ein schneller Ausverkauf in Richtung 10.500 Punkte erfolgen. Würde der Index dann sogar deutlich unter 10.500 Punkte zurückfallen, wäre ein weiteres Verkaufssignal für die Bären perfekt. (16.09.2020/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
24.09.2020, BNP Paribas
Gold: Unterstützung erreicht
24.09.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Handelsmarken im Fokus
24.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Silber (Monatschart): Die ultimative Bastion - Chartanalyse
24.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
S&P 500 (Tageschart): Ein schmaler Grat - Chartanalyse
24.09.2020, BNP Paribas
DAX: Neue Wochentiefs unter 12.500
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG