Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

NASDAQ 100: Bären stehen mit dem Rücken zur Wand


20.01.2021 - 09:48:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Am Montag war Feiertag in Amerika, daher startete die Handelswoche erst gestern am Dienstag, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dieser Start sei relativ spektakulär verlaufen, denn die Bären seien nach einer vorherigen, eindeutig negativen Wochenkerze praktisch überrumpelt worden. Der NASDAQ 100-Index (ISIN US6311011026/ WKN A0AE1X) sei mit über 100 Punkten deutlich fester in den Handel gestartet und habe nach einer kleinen Schwächephase im weiteren Handelsverlauf noch stärker zulegen können. Dabei sei sogar die 13.000 Punkte-Marke kurzfristig wieder überwunden worden. Das Tageshoch habe bei 13.012 Punkten gelegen. Das habe ein Plus gegenüber dem Freitagsschlusskurs von über 200 Punkten entsprochen. Gegen Handelsschluss hätten die Marktteilnehmer teilweise ihre Gewinne wieder mitgenommen. Der Index habe knapp unter der 13.000 Punkte-Marke geschlossen.

Ausblick: Die Bullen hätten das Ruder wieder herumgerissen. Die Bären stünden erneut mit dem Rücken zur Wand. Die Verkäufer würden heute unbedingt eine bärische Tageskerze mit Kursen deutlich unter der 13.000 Punkte-Marke brauchen, anderenfalls drohe ein Anstieg über das bisherige Allzeithoch.

Die Long-Szenarien: Das bisherige Allzeithoch liege bei 13.113 Punkten. Dieses Hoch könnten die Käufer heute anvisieren. Sollte ein Tagesschlusskurs über 13.100 Punkte stattfinden, würde ein Kursziel bei 13.500 Punkten möglich sein. Dort dürfte die Reise der Käufer allerdings erst einmal zu Ende gehen.

Die Short-Szenarien: Erst ein Rückfall unter die 12.750 Punkte-Marke würde die Bären in eine gute Ausgangslage bringen. Oberhalb dieser Marke müssten die Verkäufer auf eine negative Reversal-Kerze warten, da aktuell kein Verkaufssignal im Tageschart vorliege. Sollte ein Tagesschlusskurs unter 12.750 Punkte erfolgen, wäre mit einem Test der 12.400 Punkte-Marke zu rechnen. (20.01.2021/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
02.03.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Flagge - die zweite! Chartanalyse
02.03.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Plug Power (Wochenchart): Kurzfristig zu stark korrigiert? Chartanalyse
02.03.2021, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance zur Gegenbewegung
02.03.2021, UBS
DAX: Weiter seitwärts
02.03.2021, BNP Paribas
eBay: Startschuss für eine neue Rally? - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG