Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Bund-Future von EZB-Entscheidung unbeeindruckt


09.03.2018 - 08:30:00 Uhr
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Im Nachgang zur gestrigen EZB-Ratssitzung sank der Bund-Future (ISIN DE0009652644/ WKN 965264) zunächst auf ein Tief bei 156,22, erholte sich aber später, so die Analysten der Helaba.

Zwar würden die Leitzinsen unverändert bleiben, die Anpassung der Forward Guidance stärke aber Erwartungen, dass das Anleihekaufprogramm im Herbst 2018 beendet werde. Vor diesem Hintergrund sei der Bund-Future zeitweilig unter eine bei 156,45 verlaufende Unterstützungslinie gesunken. Die technische Ausgangslage im Tageschart sei uneinheitlich. Zwar stehe der MACD im Kauf. Der ADX aber liege unter der Marke von 20 Punkten und sinke weiter.

Zudem sei die Stochastik gen Süden gerichtet. Auch das Kursmomentum gebe nach. Erste Haltemarken würden die Analysten bei 156,22/24 und 156,03 ausmachen. Auf einen ersten Widerstand treffe der Bund-Future bei 157,33 und bei 157,69. Darüber bestehe Raum bis 158,00. Unterstützende Impulse für den deutschen Rentenmarkt vonseiten des heutigen Arbeitsmarkberichtes in den USA würden die Analysten nicht erwarten. Die Trading-Range liege zwischen 156,20 und 158,00.

Im Primärmarktkalender würden sich zum Wochenschluss keine nennenswerten Aufstockungen oder Neuemissionen finden. Die gestrige Versteigerung der irischen Anleihe mit Laufzeit bis 2022 sei um das 2,7-fache überzeichnet gewesen, die Zuteilungsrendite habe bei 0,11% gelegen. Für die IRISH 0,9% 2028 habe sich ein Bid/Cover-Ratio von 2,49 ergeben. Anleger hätten eine Rendite von 1,07% erzielt. Bei den Peripherieländern habe sich die Einengung der 10J.-Risikoaufschläge gegenüber Bunds ungeachtet der veränderten Wortwahl der EZB fortgesetzt. (09.03.2018/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
13.12.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: An der Hürde gescheitert
13.12.2018, BNP Paribas
Platin: Bären tonangebend
13.12.2018, BNP Paribas
DAX: 11.000-Punkte wieder im Blick
13.12.2018, UBS
DAX: Erholung gewinnt an Fahrt
13.12.2018, BNP Paribas
Uniper: Gelingt der Ausbruch? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG