Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

30-jährige Rendite USA (Monatschart): Nachhaltiger, valider Ausbruch - Chartanalyse


06.11.2018 - 09:00:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Einer der SCHLÜSSELCHARTS auf der Rentenseite liefert weiter, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Das Lüften des ultimativen Deckels der letzten Jahre bei 3,25% habe sich inzwischen auch auf Monatsschlusskursbasis bestätigt. Damit liege zweifelsfrei eine abgeschlossene Bodenbildung vor. Neben der erfolgreichen unteren Umkehr sei auch der Abwärtstrend seit 2011 (akt. bei 2,93%) Geschichte, so dass die beiden Kernforderungen für eine nachhaltige Trendwende zweifelsfrei erfüllt seien. Mit 3,47% habe die langfristige Rendite zudem jüngst ein neues Verlaufshoch erreicht. Das Aufwärtsmomentum sei also ungebrochen! Das Tief vom Oktober 2013 (3,57%) definiere nun das nächste Anlaufziel, ehe das Hoch von Ende 2013 bei 4% als wichtiges Etappenziel ins Blickfeld rücke. Aus der Höhe des großen Doppelbodens lasse sich perspektivisch sogar ein rechnerisches Anschlusspotenzial bis rund 4,20% ableiten. Den engmaschigen Stopp-Loss für das Szenario "steigender Renditen" könnten Anleger im Bereich der beschriebenen Ausbruchsmarken bei rund 3,25% platzieren. (06.11.2018/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erholung gerät unter Druck
20.11.2018, BNP Paribas
Platin: Spielraum vorhanden
20.11.2018, Helaba
Bund-Future: Anfangsverluste wettgemacht
20.11.2018, BNP Paribas
DAX-Start unter 11.200 Punkten
20.11.2018, UBS
S&P 500: Bullen müssen bald reagieren
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG