Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

30-jährige US-Rendite (Monatschart): False breaks are followed by fast moves - Chartanalyse


03.09.2019 - 08:30:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - "False breaks are followed by fast moves": Diese alte Tradingweisheit, wonach auf Fehlausbrüche schnelle dynamische Bewegungsimpulse in die entgegengesetzte Richtung folgen, findet durch den Chartverlauf der 30-jährigen Rendite USA eine lehrbuchmäßige Bestätigung, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die fehlgeschlagene Bodenbildung vom Herbst vergangenen Jahres markiere dabei den Ausgangspunkt des scharfen Renditerutsches. Im August habe sich der Zinsverfall nochmals beschleunigt, denn innerhalb nur eines Monats seien die Unterstützungen in Form der Tiefpunkte der letzten 12 Jahre allesamt gebrochen worden. Aufgrund des Abgleitens unter die Tiefs von 2015 und 2016 bei 2,22% bzw. 2,09% würden die langfristigen Zinsen in den USA inzwischen auf einem Allzeittief notieren. Erstmals sei dabei sogar die Marke von 2% gefallen. Der fallende Zinstrend sei also absolut intakt und erfuhr jüngst sogar eine mehrfache Bestätigung. Aus der 138,2%-Fibonacci-Projektion des Renditeanstiegs vom Juli 2016 bis November 2018 ergebe sich nun eine der wenigen verbliebenen Anlaufmarken auf der Unterseite bei 1,56%. Grundvoraussetzung, um den Renditerutsch zu stoppen, sei indes eine Rückeroberung der o. g. alten Tiefs bei 2,09/2,22%.
(03.09.2019/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Jede Serie geht einmal zu Ende - Chartanalyse
17.09.2019, BNP Paribas
Öl: Eine weitere Konsolidierung
17.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Royal Dutch Shell (Wochenchart): Absolute Kernunterstützung verteidigt - Chartanalyse
17.09.2019, BNP Paribas
DAX hat heute die Chance
17.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Wirecard (Wochenchart): Signalgeber bei 162,30 EUR - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG