Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Bund-Future: Abwärtsrisiken


08.06.2020 - 09:00:00 Uhr
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Wechsel auf den September-Kontrakt findet mit einem Aufschlag von etwa 290 Stellen statt, berichten die Analysten der Helaba.

Zum Ende der Handelswoche habe der Bund-Future (ISIN DE0009652644/ WKN 965264) mit zeitweise unter 172,60 auf dem niedrigsten Niveau seit Ende März notiert. Während der überraschend freundliche US-Arbeitsmarktbericht zeitweise für Abgabedruck gesorgt habe, dürften die heutigen Veröffentlichungen der deutschen Industrieproduktion und der sentix-Umfrage nicht für nennenswerte Impulse sorgen. Die Indikatoren im Tageschart würden auf bestehende Abwärtsrisiken hinweisen. Zu erwähnen sei der MACD, welcher ein Verkaufssignal aufweise und im negativen Bereich sinke. Zudem liege das Kursmomentum unter der Nulllinie und der ADX spreche für eine zunehmende Dynamik der Abwärtsbewegung, welche seit Mitte Mai zu beobachten sei. Erste Haltemarken lokalisieren die Analysten der Helaba um 172,60. Das Kontrakttief sei im März bei 170,87 markiert worden. Hürden bestünden bei 174,37 und bei 175,00. Die Trading-Range (September-Kontrakt) liege zwischen 172,50 und 173,50. (08.06.2020/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
23.11.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance, Rally auszudehnen
23.11.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Wochenchart): Innenstab signalisiert Konsolidierung - Chartanalyse
23.11.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
BMW (Monatschart): Flaggenkonsolidierung sorgt für Fantasie - Chartanalyse
23.11.2020, UBS
DAX: Bullen dürfen nicht nachlassen
23.11.2020, UBS
Visa: Korrektur trifft auf Unterstützung - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG