Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Februar 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

Öl, sauberes Chart-Muster


25.11.2016 - 09:38:33 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Rohstoff-Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:

Auf Basis der 200-Tages-Linie (akt. bei 44,24 USD) hat der Ölpreis zuletzt die Kurve bekommen. Damit lassen sich die letzten Korrekturtiefs vom April, August und November mit einer Aufwärtstrendlinie (akt. bei 42,44 USD) verbinden. Zusammen mit den horizontalen Hürden bei 51/52 USD bildet der angeführte Trend ein aufsteigendes Dreieck.

Zur Erinnerung: Die zuletzt angeführten Hürden fungieren gleichzeitig als Nackenzone einer möglichen inversen Schulter-KopfSchulter-Formation, welche durch die Tiefs bei 37,75/26,05/39,19 USD definiert wird. Da jenseits dieser Barrieren also gleich zwei Kursmuster "bullish" aufgelöst wären, können Anleger deren Relevanz gar nicht überschätzen. Gelingt der skizzierte Befreiungsschlag, lauern die nächsten horizontalen Hürden erst wieder im Bereich von rund 60 USD.

Das aus den beiden Chartformationen jeweils ableitbare Kursziel ließe sogar auf "mehr" hoffen. Auf der Unterseite markiert die eingangs angeführte 200-Perioden-Glättung den Auftakt zu einem wichtigen Auffangbereich, der sich zusätzlich aus der o. g. Haussetrendlinie sowie dem jüngsten Verlaufstief bei 42,20 USD speist. Diese Bastion sollte der Ölpreis in Zukunft nicht mehr unterschreiten.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, der Knick vor "Weihnachtsrally"".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX und der "Thanksgiving-Feiertag"" sowie den Artikel "DAX, die Suchen nach Erkenntnissen" und "US-Dollar vs. Yen nimmt die nächste Hürde".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, prozyklisch im Ausbruchsfall" und "DAX, verbesserte Zyklentechnik?" und die Analyse "Gold, das "Todeskreuz"". (25.11.2016/dc/a/r)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.02.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Gold, die Hoffnung der Bullen
15.02.2017, IG Markets
Öl (WTI) beißt sich die Zähne aus
15.02.2017, IG Markets
Gold, weiterer Preisrückgang?
14.02.2017, IG Markets
Gold, die Freude währte nicht lang
10.02.2017, IG Markets
Platin, weitere Erholung?
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG