Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Palladium bleibt ruhig


19.10.2018 - 10:35:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Anfang August noch setzte Palladium (ISIN: XC0009665529, WKN: XPDUSD) in einer weiteren Verkaufswelle an die Unterstützung bei 830 USD zurück, ehe den Bullen dort kurz vor einem weiteren bärischen Signal ein massiver Konter gelang, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

In dessen Verlauf sei der Wert über eine kurzfristige Abwärtstrendlinie und Anfang September bereits an die Hürde bei 982 USD gestiegen. Deren Bruch habe für eine weitere Beschleunigung der Rally gesorgt und bis an den Widerstand bei 1.090 USD geführt. Dort tendiere Palladium seit ein paar Tagen seitwärts.

Nachdem Palladium aktuell auch weiterhin keine Anstalten mache, eine deutlichere Korrektur zu starten, sei jederzeit mit einem Ausbruch über 1.090 USD zu rechnen. Dieser könnte den Wert zunächst bis 1.115 USD antreiben. Darüber käme es bereits zu einem Angriff auf das Jahreshoch bei 1.139 USD. Ein Sprung über die Marke würde sogar weiteres Potenzial bis 1.200 USD generieren. Stoppe der Anstieg dennoch bei 1.090 USD, könnte schon an der 1.057 USD-Marke die nächste Kaufwelle starten. Erst darunter würde es zu einer ausgeprägten Korrektur bis 1.028 USD kommen. (19.10.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erholung gerät unter Druck
20.11.2018, BNP Paribas
Platin: Spielraum vorhanden
20.11.2018, Helaba
Bund-Future: Anfangsverluste wettgemacht
20.11.2018, BNP Paribas
DAX-Start unter 11.200 Punkten
20.11.2018, UBS
S&P 500: Bullen müssen bald reagieren
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG