Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark

Neue Antwort einfügen

1. Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark 12
2906 Postings, 1140 Tage Baerenstark , 12.07.16 11:09
Hallo zusammen.....

Nachdem ich schon seit fast 1,5 Jahren bei Katjucha im wiki investiert bin und das zu 99% zufrieden habe ich mir trotzdem gedacht das es an der Zeit ist ein eigenes wiki zu starten.

Ich möchte mein derzeitiges Depot dort hinein übertragen da mir die Trading Möglichkeit über ein wiki sehr zusagt ( keine Gebühren pro Trade).

Wenn später auch andere Interesse haben in mein wiki zu investieren sind Sie natürlich herzlich willkommen☺.

Nun weiß ich das viele hier ja bei wikifolio sind und womöglich sogar ein eigenes wikifolio haben. Ich würde mich über einen Besuch auf mein wiki und einer möglichen Vormerkung sehr freuen.

Später mehr zu meinem wiki wenn es aus der Publikationsphase raus sein sollte.

Auf gute Trades und Gewinne für alle☺  
790. hellofresh
594 Postings, 362 Tage telev1 , 05.12.18 18:12
wie kann man in hellofresh investieren? kochboxen im abo, verpackungsmüll bis zum abwinken… nee nee das wird nichts.  
791. na die 20% minus bis
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 07.12.18 19:01
Weihnachten schaffen wir auch noch, um zur Zweistelligkeit (unter 100 zu gelangen.
Muss schon sagen, eine echt reife Leistung!  Ich würde mich echt dafür schämen, mich mit so einen Geldanlage als Vermögensverwalter betiteln zu wollen. Unglaublich fahrlässiges hebelübergewichtetes Fehlverhalten.  
792. Es wäre schön,
25 Postings, 3501 Tage Lui1958 , 08.12.18 07:20
wenn Baerenstark sich an seine eigenen Regeln gehalten hätte.
Ich zittiere "Geduld bewahren und genau beobachten­ und analysiere­n..

Dann wäre es nicht so gekommen.
 
793. In so einer Marktphase
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 08.12.18 12:49
geht man UNGEHELBELT long in gut aufgestellte & unterbewertete Unternehmen und kauft günstig ein
ODER baut Cash auf, um später noch günstiger positioniert zu sein
ODER sichert mit Short sein Longdepot ab.

Bei SHORT bieten sich Indizes oder noch besser überteuerte hoch verschuldete Zombie- Unternehmen an.

Wenn man allerdings immer noch nicht die ausgedehnte Korrektur als Bärenmarkt wahrgenommen hat und weiterhin mit 35% Longgehebelte Zertifikaten unterwegs ist, der braucht sich trotz " Geduld, Ruhe und Analyse" nicht wundern, dass er rasant Vermögen vernichtet.

Mir tut es echt um die Leute leid, die sich aus dieser Verlustspirale nicht rechtzeitig befreien konnten.
 
794. Ich rechne nicht mehr
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 09.12.18 13:57
mit einer nennenswerten Erholung an den Gesamtmärken in 2018, sondern gehe sogar von deutlich tieferen Kursen in 2019 aus. Insofern wird sich das Portfolio von Bärenstark bei gleicher Strategie eher nochmals halbieren als verdoppeln.
Ich rechne auch nicht damit, dass er seine Strategie anpasst oder ändert, denn das hätte er schon deutlich früher tun müssen.  Es würde mich jedenfalls wundern, wenn ich mich täusche und er tatsächlich mal weg von seiner überhebelten Longstrategie käme.
Eine Strategie wäre eine andere und wurde zuvor dargestellt.  
795. -3,8
594 Postings, 362 Tage telev1 , 10.12.18 22:19
-3,8% heute, das geht ins schreddern über  
796. zum Glück raus
7 Postings, 908 Tage axel.boerse , 11.12.18 07:35
habe meine Zertifikate zum Glück bei Stand 260 verkauft...

Im November 2017 nach dem 2. größeren Einbruch des Wikis wurde eigentlich mal zugesichert, die Hebelstrategie deutlich zu überdenken und konservativer anzugehen.
Leider ist davon nicht mehr viel zu sehen...
 
797. Ja
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 11.12.18 08:05
das stimmt wohl.
Von Selbstkritik und Lernfaktor keine Spur.
Keine Strategie für einen Bärenmarkt, weder Cash noch Short, sondern genau diametral und Vermögensvernichtend.

Leider ist dem Gläubigern damit auch nicht geholfen.  
798. exakt
52 Postings, 1093 Tage gracjanski , 11.12.18 10:53
Das habe ich schon vor vielen Monaten bemerkt, im Februar besser gesagt. Ich habe damals hier auch geschrieben, dass eine Strategie für einen Bärenmarkt fehlt. Nur mit Turbo long zu gehen ist langfristig ein Crash. Wer in einer intakten Abwärtsbewegung mit KO-Zertifikaten long geht...aua. Wie dumm muss man sein?70 % Aktien, die trotz allem günstig sind, der REst Cash oder noch besser Short Zertifikate. Ich bin im Februar rausgegangen.  
799. In meinen Augen ist langfristig Long Geschichte
1733 Postings, 480 Tage Old Bandito , 11.12.18 11:18
Dieser Chart sollte allen zu denken geben. Punktgenau am unteren Trendrand abgeprallt.

https://screenshots.firefox.com/pJbBTNWj39OPXxyG/...esignalonline.com  
800. #798,
94792 Postings, 7012 Tage Katjuscha , 11.12.18 11:21
Also hast du hier nicht Ende Januar die reinste Lobhudelei auf Baerenstark geschrieben, wie super er ist und wie toll er das Depot verwaltet und wie wahnsinnig zufrieden du bist?

Damals war Baerenstark genauso stark gehebelt unterwegs wie jetzt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
801. Old Bandito, ja der Chart vom S&P sieht gefährlich
94792 Postings, 7012 Tage Katjuscha , 11.12.18 11:25
aus, aber wirklich bearish ist er NOCH nicht.

Bisher kann man das auch als bullishe Flagge interpretieren, auch wenn der mittelfristige Uptrend gebrochen wurde. Das kann also durchaus seitwärts aufgelöst werden, mit anschließender Rallye. So wirklich problematisch wird es im S&P und DOW erst, wenn die ihre 2018er Tiefs (etwa 5% unter dem jetzigen Niveau) unterschreiten, weil sie dann tiefere Tiefs generieren und auch kurz vor einem Bärenmarkt stehen, was den Kursverlust vom Hoch betrifft.

Ich geb aber zu, es spricht vieles auch wirklich dafür, dass wir 2019 dann diese Verkaufssignale bekommen, vielleicht schon im Januar.

-----------
the harder we fight the higher the wall
802. @Katjuscha
1733 Postings, 480 Tage Old Bandito , 11.12.18 11:49
Wenn ich mir dann den Dax anschaue, muß ich von weiteren Abgaben ausgehen. Zum einen ist da ein SKS, was noch nicht abgearbeitet wurde und ein steigendes Dreieck, was nicht nur verlassen wurde sondern  der Ausbruch mit einen Pullback bestätigt wurde.
Ich arbeite mit Schnittstellen und rechne damit, dass die unteren grünen Linien in kürze erreicht werden.
Spätestens dann gehe ich von einer Gegenbewegung aus.
Sicher kann  man natürlich nie sein, aber wie Du bereits geschrieben hast, ist der weitere Verlauf maßgebend.

https://screenshots.firefox.com/ZRO02GEGR6VNhNsn/go.guidants.com  
803. Jetzt habe ich viel
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 12.12.18 17:22
kritisiert.
Nun muss ich auch mal loben.
Er hat ENDLICH den LongHebel verkleinert und die Gewichtung umgestellt. Und sogar etwas Cash auf der Seite.
Und schon fängt sich sein Wiki etwas.
Tipp von mir bzgl. Aktien auf Long:
Schaue Dir mal Novo Nordisk an.
Sehr günstig bewertet, 7% Dividende und große Wachstumstory mit sicheren Produkt am Markt.  
804. bs
594 Postings, 362 Tage telev1 , 13.12.18 03:55
rocketintertnet  usw. sind doch nur dreck firmen.. haben keine ideen.. die kopieren einfach andere.. wieso soll man in diesen müll investieren?

 
805. Geldverbrennungsperformer
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 08.01.19 11:34
Was wir sehen ist eine klassische Rally ( Fake) im Bärenmarkt.
Selbst das wird durch wiederholtes umschichten in Hebelprodukte auf heutige  Underperformer wie Covestro wieder mal ver.masselt.
Der Name Bärenstark ist eben NICHT Programm.
Das Programm müsste dann eher Bärenschwach heißen.  
806. Aktienarthur
4583 Postings, 343 Tage DressageQue. , 08.01.19 11:50
Warum kümmerst du dich nicht um dein eigenes Depot ... ?  Was bringt dir dein inhaltloses Dummgelaber?  
807. tussibild ins profil hochladen, katjuscha nennen
4533 Postings, 3593 Tage tagschlaefer , 08.01.19 14:43
und ein wikifolio aufsetzen ^^

wer bissl grips hat, kauft weltweit diversifizierte global player...
sony
gazprom
apple
amd
deutsche bank

in deutschland bzw der ez wird die deutsche bei jeder zinsanhebung outperformen - und gehts den banken gut, sitzt das geld lockerer für kredite ...

mfg

-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC
808. DressageQueen
1854 Postings, 4194 Tage aktienarthur , 08.01.19 17:09
ich bin nicht mehr investiert und möchte einfach nur warnen davor, dass man sich jemand ausliefert, der immer noch nicht verstanden hat, dass man im Bärenmarkt nicht mit überzogenen gewichtrten  Longzertifikaten hebeln sollte. Nicht umsonst ist dieses Wiki im letzten Quartal über 50% eingebrochen.
Aber gut, vielleicht versteht sich das Post besser, wenn Wiki im Herbst bei 60 Euro steht, wenn der Tradingstyle so bestehen bleibt.
Bin gespannt.
 
809. Findet den Bären
5615 Postings, 1920 Tage Absaufklause. , 08.01.19 17:46
der Herr Bärenstark verunglimpft lieber andere User in anderen Threads nmM  
810. die "Öffentlichkeitsarbeit"
452 Postings, 1602 Tage darote , 08.01.19 17:53
war im Bullenmarkt jedenfalls deutlich besser als  zur Zeit.  
 
811. @Alle
2906 Postings, 1140 Tage Baerenstark , 09.01.19 00:58
Also ich schreibe ja noch sehr regelmäßig zu meine wiki bei wikifolio. Das einzige was ich geändert habe ist das ich  die Beiträge nicht mehr hier ins Forum kopiere.
Wenn man sich mal den Großteil der wiki´s anschaut wird von meiner Seite aus doch recht viel kommentiert was ich auch beibehalten werde.

Ich poste hier bei Ariva generell ja deutlich weniger als noch vor einigen Monaten. Die Arbeit im Hintergrund für mein wiki läuft aber völlig normal weiter......ist in solchen Phasen der Börse sicherlich sogar mehr als in positiven Phasen.

Die Diskussion um meine Strategie oder die Ausrichtung dieser habe ich in den zurückliegenden gut 2 Jahren schon des öfteren geführt. Fehler habe ich dort bestimmt auch gemacht aber mein wiki ist nun einmal spekulativer ausgerichtet als andere.

Im Nachhinein weiß man es immer besser was man hätte anders machen können/sollen und manchmal wäre eine Umsetzung des eine oder andere Vorschlags vielleicht auch besser gewesen oder aber auch nicht....

Die Einschätzung der Märkte in naher aber auch ferner Zukunft und meine Aufteilung im wiki in solchen  Phasen würde bestimmt jeder auch anders machen aber ich führe nun einmal mein wiki alleine. Dort bin ich selber sicherlich mehr als stark investiert und möchte langfristig den Markt ganz klar schlagen und für meine Anleger langfristig einen starken Mehrwert schaffen.

Ich bleibe dabei das Kritik angebracht ist aber die Besserwisserei einiger nervt.....sorry wenn ich das mal so sage.

Viele wiki´s sind in 2018 nicht gut gelaufen und liegen wenn man den Ausgangspunkt Ende 2016 mal nimmt sogar schlechter als meines. Klar habe ich vom Top aus gut nachgegeben aber man sollte auch nicht ganz vergessen das der DAX momentan da steht wo ich im September 2016 mit meinem wiki bei 105 Euro stand.....Das sollte kein Trost sein oder eine Rechtfertigung aber wie ich immer sage muss man den Blick auf das ganze werfen und nicht nur auf einen kleinen Teil dessen.....
Das ich auch für meinen Geschmack zu viel vom Top nachgegeben habe .....ja....und es ärgert mich das ich mich nicht etwas anders verhalten habe in der ein oder anderen Situation.
Bestimmt werde ich in Zukunft auf gewisse Situationen schneller und deutlicher reagieren aber meine Strategie der spekulativeren Ausrichtung werde ich beibehalten.....wenn auch gebremster.

Jedoch sieht man in den letzten Wochen ja auch das ich deutlich schneller wieder ins Cash gehe und kurzfristig schneller Gewinne mitnehme um dann die Situation neu zu begutachten und einzuschätzen....
Dies werde ich auch versuchen in Zukunft beizubehalten bis sich die Märkte stabilisieren.

Jedoch gehe ich zur Zeit nicht (noch nicht) von einem Bärenmarkt aus (nur weil es mit dem Verlust im DAX mit über 20% vom Top für viele deshalb ausgemachte Sache ist).

Ich bleibe vorsichtig und achtsam und versuche weiter spekulativ meine Chancen zu suchen um langfristig eine deutlich besser Performance zu erlangen wie die großen Indizes.....

Also ich hoffe Ihr verfolgt meine Beiträge auch bei wikifolio.

2018 war kein gutes Börsenjahr wenn man es vom Anfang bis Ende betrachtet. Die gute Performance in 2017 wurde in vielen Indizes in 2018 komplett zu nichte gemacht und sogar auf 2 Jahressicht negativ beendet.....
Ich drücke uns Aktionären mal die Daumen das 2019 wieder ein besseres Jahr wird als 2018.....

 
812. du hast nen put auf den nasdaq
2318 Postings, 454 Tage Carmelita , 23.01.19 13:48
mit 8% im depot, gleichzeitig aber techaffine werte wie cancom, rocket, zur rose, wie passt das zusammen, bei nem crash bei den techaktien dürften die doch dann auch verlieren?

gut, die cashquote ist gerade sehr hoch, das passt dann wieder zur negativen marktmeinung
 
813. und die sache mit henkel
2318 Postings, 454 Tage Carmelita , 23.01.19 13:49
gehst  da voll ins risiko um ein paar stunden später wieder zu verkaufen, muss ich nicht verstehen, hat für mich alles keinen sinn und verstand  
814. @Carmelita etc
4583 Postings, 343 Tage DressageQue. , 23.01.19 20:18
Möchte mich ja ungerne hier einmischen. Aber warum kümmerst du bzw. ihr/euch nicht einfach um euer eigenes Depot bzw Wiki. Niemand wird hier gezwungen in Bärenstarkswiki zu investieren. Jeder weiß worauf er sich einlässt. Wenn ich eins nicht mag, dann sich im Nachhinein als Besserwisser zu präsentieren.  

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG