Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark

Neue Antwort einfügen

1. Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark 10
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 12.07.16 11:09
Hallo zusammen.....

Nachdem ich schon seit fast 1,5 Jahren bei Katjucha im wiki investiert bin und das zu 99% zufrieden habe ich mir trotzdem gedacht das es an der Zeit ist ein eigenes wiki zu starten.

Ich möchte mein derzeitiges Depot dort hinein übertragen da mir die Trading Möglichkeit über ein wiki sehr zusagt ( keine Gebühren pro Trade).

Wenn später auch andere Interesse haben in mein wiki zu investieren sind Sie natürlich herzlich willkommen☺.

Nun weiß ich das viele hier ja bei wikifolio sind und womöglich sogar ein eigenes wikifolio haben. Ich würde mich über einen Besuch auf mein wiki und einer möglichen Vormerkung sehr freuen.

Später mehr zu meinem wiki wenn es aus der Publikationsphase raus sein sollte.

Auf gute Trades und Gewinne für alle☺  
623. @Katjuscha
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 23.03.18 06:23
Ich schaue mir das mal heute und Montag an und reagiere je nachdem.....
Schwierige Phase zur Zeit aber durch überstürzte Handeln wird's oft auch nicht besser.

Ruhe bewahren aber auch Handeln wenn es nötig wird.....mal gucken.

 
624. ich mach es wohl von der Technik in den Indizes
89640 Postings, 6610 Tage Katjuscha , 23.03.18 12:36
abhängig, je nachdem ob das Bärenmarktsignal kommt oder nicht.

manchmal muss man leider überstürzt handeln, wenn es zu größeren Signalen kommt.

Der mögliche Handelskrieg ist für mich die erste wirklich große Bewährungsprobe an den Märkten. Alles was wir da zwischendurch bisher hatten, waren entweder rein politische Dinge ohne wirtschaftlichen Hintergrund oder reine Finanzmarktkorrekturen. Aber wenn der Handelskrieg sich wirklich durchsetzt oder gar ausweitet, wäre faktisch die Grundlage (neben den Zinsen) für die jahrelange Rallye nicht mehr gegeben, denn der fehlende konjunkturelle Zyklus der Jahrzehnte zuvor wurde ja immer mit dem globalen Handel begründet. Deshalb die lange Rallye der letzten 9 Jahre. Wenn das jetzt wegfällt oder zumindest angekratzt wird, könnte das zumindest die Rallye endgültig beenden. Bärenmarkt seh ich aber erst, falls die Februartiefs im Dow Jones signifikant unterschritten würden. Ich drück die Daumen, dass die halten. Entspricht etwa 11500 im Dax, wo auch dessen langfristiger Uptrend liegt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
625. @Katjuscha
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 23.03.18 14:40
Sehe ich sogar noch etwas "sorgloser" wie Du. Auch wenn der Dow Jones runter bis 22000 oder sogar knapp darunter 21500 Punkte ginge wäre das für mich nur ne Korrektur.
Denke dann dürfte der DAX eher die 10800 anvisieren.....

Aber das ist nur das äußerste was ich nicht glaube das es eintreten wird.

Es wird meiner Einschätzung nicht zu einem Handelskrieg im großen Stil kommen. Trump wird sich niemals nachreden lassen wollen das er für einen Absturz der Märkte gesorgt habe. Zweitens würde es dann noch schwieriger werden im November bei den Kongresswahlen für die Republikaner.....und somit Trump.

Ich vermute echt das diese Unruhe momentan ein großes Luftholen ist.

Natürlich schaue ich hier täglich ob man doch einschreiten muss oder nicht. Und auch eine Korrektur bringt eventuell kleine Umstrukturierungen mit sich im wiki.....

Ich bleibe aber bei meiner sehr bewährten ruhigen Haltung und verfalle nicht in panische Käufe/Verkäufe oder so.
Aus Erfahrung wissen wir denke ich beide das ruhiges besonnenes und vor allem überlegtes Handeln das A und O für den langfristigen Erfolg ist.
 
626. Handelskrieg Zölle
2600 Postings, 518 Tage dome89 , 23.03.18 14:50
Was ich nicht ganz verstehe warum der dax wieder so einbricht. Gegen Europa sollen keine Zölle kommen. Dadurch kann Europa von beiden Seiten aus genutzt werden. und man inestiertvllt sogar nach Europa. Chinesen könnten noch intensiver nach Europa investieren und Standbeine aufbauen bzw Kooperationen mit Firmen eingehen ...  
627. @dome89
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 23.03.18 15:05
Der DAX übertreibt doch immer und zwar öfters nach unten als nach oben in letzter Zeit.

Wird sich alles im Laufe der Zeit wieder regeln.....

 
628. Genauso wie bei Covestro
511 Postings, 1080 Tage frechdax1 , 26.03.18 22:22
TP wenns dumm läuft vorerst 《 70€  
629. Baerenstark
15 Postings, 163 Tage sui82 , 27.03.18 17:02
schau dir mal diesen wert an  A1JC82 .
Vielleicht was fürs wiki  
630. Das Q1 2018 ist vorbei
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 30.03.18 14:31
Hier ist die Quartalszusammenfassung vom Q1 2018:

 

Angehängte Grafik: 30.03.png

631. Das Q1 ist im großen ganzen gut gelaufen
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 30.03.18 15:31
Wer zu Beginn des Q1 schon in meinem wiki investiert war dürfte bisher mit dem Jahr ganz zufrieden sein hoffe ich. Ich führe dieses wiki ja für Investoren die mittel bis langfristig investieren möchten und am Ende sollte es so sein das mein wiki den Gesamtmarkt deutlich hinter sich lassen kann.
Dies ist mir in dem noch neuen Jahr 2018 bisher ganz gut gelungen.

Ich denke das mit dieser Gesamtmarktentwicklung in Q1 2018 kaum einer gerechnet hat so stabil wie sich die Märkte in 2017 gezeigt haben. Auch ich habe diese große Volatilität so nicht erwartet jedoch konnten sich meine Werte ganz gut entwickeln seit Jahresbeginn. Zumindest mein Hauptwert Rocket Internet zu dem es in den ersten 3 Monaten zahlreiche gut Neuigkeiten gab inkl. dem Aufstieg in den M-Dax.

Ich rechne für den weiteren Verlauf des Jahres mit zwar einer abnehmenden Volatilität aber dennoch bleibt Sie verglichen mit dem letzten Jahr auf einem hohen Niveau. Im November sind in den USA Kongresswahlen. Um diesen Zeitpunkt herum wird sich die Vola vielleicht noch einmal zuspitzen könnte ich mir vorstellen. Da ich damit rechne das falls die Republikaner die Mehrheit im Kongress verlieren werden die Demokraten recht zügig ein Amtsenthebenungsverfahren gegen Trump einreichen werden.
Jedoch wird Trum wie ich ihn einschätze alles dagegen tun und die Märkte im Sommer stabilisieren um vor den Wahlen glänzen zu können mit der wirtschaftlichen Lage und dies macht er indem er mit dem Finger auf die Börse und deren Entwicklung zeigen wird wie immer.

Ziele für die Indizes zu nennen ist schwierig und so kurufristig nicht sonderlich seriös da es viel zu viele Einflussfaktoren gibt. Dennoch ist meine Einschätzung das das Risiko nach unten hin im Dax geringer ist als die Chancen nach oben.

Ich versuche weiter mich in dem volatilen Markt gut zu positionieren und eine Outperformance seit Jahresbeginn weiter auszubauen.

Ich schaue mir als selbst investierter in meinem wiki natürlich auch andere wiki´s an. Ich habe mir in den letzten Monaten mal näher versucht ein Bild zu machen wo die Investoren am meisten investieren/investiert sind und dann mal einen Überblick  zu der jeweiligen Performance der wiki´s verschafft.

Hier mal meine Performance-Historie

 

Angehängte Grafik: eigene.png

632. Hier die Vergleichsliste
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 30.03.18 15:36
Ich meine das mein wiki im Vergleich zu den Top wiki´s bei wikifolio doch sehr gut abschneidet.
Mittlerweile kann ich ja auch schon auf 1,5 Jahre (also mittelfristig noch nicht langfristig) zurückblicken wo Investoren in ein von L&S herausgegebenes Zertifikat meines wiki´s investieren können.

Hier der Link zu der Liste die ich für mich erstellt habe. Falls es jemanden selber interessiert um mal zu schauen wie die Top wiki´s so abschneiden.

 

Angehängte Grafik: wiki-__bersicht12.pdf

633. Eine
6329 Postings, 2955 Tage Neuer1 , 30.03.18 19:46
interessante Aufstellung. Da steckt einiges an Arbeit dahinter.
Bei der Masse der Wikifolios steht dein Wikifolio doch sehr gut da.  
634. @Neuer1
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 30.03.18 20:30
Mir geht es bei diesen Vergleichen darum selbst zu schauen wo man ungefähr steht mit seiner Strategie und seinem Investment. Das man von seiner eigenen Strategie überzeugt ist ist ja klar aber ich habe auch den Ansporn das dabei eine gute bis sehr gute Leistung/Ergebnis bei rum kommt am Ende. Dafür muss man sich auch die Leistung anderer anschauen und die Entwicklung am Aktienmarkt. Dann bekommt man ein großes Gesamtbild.

Bis jetzt kann ich mit den 1,5 Jahren sehr zufrieden sein wenn ich mir die wiki´s mit dem größten investierten Kapitalvolumen und die Entwicklung des Gesamtmarktes anschaue.

Ich denke so eine Recherche macht ja eigentlich jeder der in wiki´s investieren möchte um für sich das lukrativste Investment raus zu suchen. Und es gibt ja zig andere wiki´s die bestimmt auch gut sind. Ich verfolge halt die mit dem größten Kapital um zu schauen wie sich diese alle entwickeln von Q zu Q.

 
635. Wikivergleich
23 Postings, 3099 Tage Lui1958 , 31.03.18 05:46
Hallo Baerenstark,
gute Arbeit, wenn ich die Performance-Historie der einzelnen Wikis vergleiche.
Kleine Kritik, vielleicht die Werte nach unten konsequenter abzusichern um Gewinne dann mitzunehmen.
Ansonsten, weiter so.

 
636. Baerenstark, der Vergleich ergibt aber so
89640 Postings, 6610 Tage Katjuscha , 01.04.18 01:57
wenig Sinn.

Die meisten wikifolios, gerade die größeren, hatten ja so viel AUM, dass sie stetig konservativer wurden, umso mehr AUM sie hatten. Viele davon gehen gar nicht in Derivate, und wieder andere nur ganz gering. Daher ist natürlich gerade in den letzten 1-2 Jahren die Performance schlechter als bei dir.
Und man sollte dann zusätzlich noch den maximalen Verlust dazu schreiben, weil er zumindest ein wenig das Risiko bemisst.  

-----------
the harder we fight the higher the wall
637. @Katjuscha
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 01.04.18 10:37
Ich mache diesen Vergleich ja für mich seit Monaten weil mir diese Kriterien wichtig sind.

Ich habe ihn jetzt ausnahmsweise mal hier reingesetzt weil ich dachte es könnte andere vielleicht auch interessieren.

Jeder sieht solche Vergleiche sicherlich anders und für jeden sind andere Kriterien wichtig oder unwichtiger.

Aber wie gesagt ich mache diesen Vergleich halt für mich ;-)

Ich sehe oder habe das auch völlig anders beobachtet als Du mit dem angepassten Risiko in den wiki's bezügl. des steigenden AUMs.
Aber gut egal....
2 verschiedene Blickwinkel denke ich:-;

Schöne Ostertage wünsche ich Dir und allen anderen auch.
 
638. nicht so bescheiden
1396 Postings, 1626 Tage ulsi , 03.04.18 14:32
du machst gute Arbeit, hast einen risikoaffinen Stil, so what.  
639. letztenendes gehts ja eh nur darum, welche
89640 Postings, 6610 Tage Katjuscha , 03.04.18 14:55
Aktien mal auswählt. Und da hat Baerenstark mit RI eben ein gutes Händchen bewiesen. Wenn man die dann halt zu 40% gewichtet, davon die Hälfte gehebelt, kriegt man fürs wikifolio halt bei 20% Performance von RI schon 40-50% wikifolio Performance hin. das hat er halt clever gemacht.

Mir gings ja nur darum, dass dadurch eben ein wikifolio-Vergleich erschwert wird, sowohl durch die Hebelzertifikate als auch durch die Gewichtung. Zudem müsste man ja noch gucken, wann Investoren eingestiegen sind, um zu sehen, welche Performance zu welchen Gewinnen bei den Investoren führten. Aber dafür gibt es ja keine Kennzahlen, die man vergleichen könnte. Da müsste man dann in jedes wikifolio schauen, wann es die höchsten Umsätze an der Euwax gab, wobei auch das nur ein Indiz wäre.

Jedenfalls macht Baerenstark das schon sehr gut, weil er halt konsequent auf wenige aber dafür günstig erscheinende Aktien setzt. Bei einer Baisse wäre das zwar egal, weil dann fast alles fällt, aber ich seh die Baisse noch nicht. Zumindest technisch und fundamental sehe ich für einen echten Bärenmarkt noch keine Anzeichen. Insofern dürften Korrekturen am Markt eher Kaufgelegenheiten sein. Kann sich natürlich ändern. Deshalb kann man leider nicht mehr einfach alles liegen lassen und ein Jahr nicht mehr drauf schauen.  

-----------
the harder we fight the higher the wall
640. Kurzfristige Risikobegrenzung
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 11.04.18 13:16
So die Lage im Fall Syrien spitzt sich zu. Deswegen und nur deswegen habe ich im Hebelbereich meine Positionen so gekürzt das es falls es zu einem Konflikt kommen sollte zwischen Syrien,USA und dann auch Russland mein Wiki etwas sicherer steht. Die Position in dem RI Hebelprodukte ist vom Strike her gut 30% entfernt was also gut Luft bietet. Ich warte jetzt die kommenden Tage mal ab wie sich die Lage in der Sache entwickelt.  
641. tse, und ich hab gestern nach den News aus China
89640 Postings, 6610 Tage Katjuscha , 11.04.18 14:24
meine Shorts überwiegend verkauft und hab mir Longs reingelegt, weil ich dachte, jetzt ist das Thema Handelskrieg ausgestanden und die Märkte erholen sich. So kann man sich täuschen.

Ist echt zum verrückt werden derzeit. Man kann manchen was man will, die Märkte reagieren auf News kaum rational oder sie schwanken je nach News ständig hin und her. Da ist echtes Investieren, geschweige Traden kaum machbar.

Ich hab überwiegend nur noch Aktien im Depot, die sehr günstig bewertet erscheinen. Bringt aber alles nichts.

Solange Trump stetig für Unsicherheit sorgt, wird es ein Glückspiel an der Börse. Hoffe mal, die Indizes stürzen nicht gleich komplett ab.  

-----------
the harder we fight the higher the wall
642. @Katjuscha
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 11.04.18 14:43
Ja so wie es zur Zeit ist das die Börsen so ungemein politisch bestimmt sind mit so einer Vola habe ich selten gesehen wenn überhaupt schon mal.

Ich glaube zwar weiterhin das Trump super strategisch denkt und eigentlich nichts riskiert was die Börsen dahin zurück bringt wo er mit seiner Amtszeit begonnen hat aber wer weiß....

Man sollte weiterhin einfach ruhig bleiben und beobachten und nicht zu überhastet handeln meiner Meinung nach. Das man bei Hebelprodukte schneller reagieren oder eher reagieren sollte als bei Aktien versteht sich von selbst.

Panik hat aber noch nie etwas gebracht an der Börse.....

Ich habe kurzfristig einfach etwas Risiko rausgenommen obwohl es mit bei Covestro und Rocket schwer gefallen ist da diese Woche 2 wichtige Termine anstehen wo ich eigentlich mit guten Daten oder sogar Überraschungen rechne.....

 
643. Technotrans
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 12.04.18 15:51
Also mittlerweile sehe ich eine Bodenbildung und zusätzlich drehende charttechnische Indikatoren.
Wie man im Chart sieht sind die Indikatoren wie z.B der MACD sehr sehr deutlich abgekühlt und bewegen sich in einem so niedrigem Bereich wie in den letzten 3 Jahren nicht mehr.
Alle anderen Indikatoren bewegen sich auch im unteren Bereich und sind schon am drehen.

Ich könnte mir gut vorstellen das die jüngste Korrektur so langsam Ihr endet findet und die Aktie sich wieder auf macht Richtung ATH in den kommenden Wochen/Monaten.

Fundamental sehe ich Technotrans eh super stabil aufgestellt und mit einem 2020er KGV von 14 und einem 2018er KGV von ca. 21 ist die Aktie wenn man das Wachstum mit einbezieht nicht teuer.

Technotrans plant ja konservativ und gibt bei dem Umsatzziel für 2020 ca. 300 Millionen Euro an. DIese Grenze möchte man nach oben im Jahr 2020 durchbrechen. Dies soll teilweise durch organisches Wachstum erreicht werden aber auch durch weitere Übernahmen. Deshalb gehe ich davon aus das diese Prognose eine doch konservative ist und eher höher liegen dürfte.

Man hat ja gesagt das man die EBIT Marge in den kommenden Jahren verbessern möchte. Also ich könnte mir eine Marge von 9,5-10,5% in 2020 vorstellen die man erreichen kann. Liegt sicherlich auch an den Übernahmen und deren Integrierung ins Unternehmen. Aber ich bin da optimistisch.
Bei diesen Zahlen käme man mindestens auf EPS von 3 Euro wenn nicht sogar Richtung 3,30 Euro Gewinn je Aktie im Jahr 2020.

Für mich sieht die Zukunft auf den aktuellen Daten sehr gut aus und dies sollte meiner Ansicht nach mittel bis langfristig zu deutlich höheren Kursen führen. Kursziel meinerseits für 2020 liegt bei 65-70 Euro.

Deshalb habe ich meine Position heute weiter aufgestockt.

 

Angehängte Grafik: techno.png

644. 65-70 Euro
1358 Postings, 3563 Tage holly1000 , 12.04.18 16:35
...also, dass sie steigt, glaube ich auch...aber 65-70€??? Das wäre der Hammer....glaube ich aber nicht. 25€ wäre schon kaum zu glauben...  
645. @holly1000
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 12.04.18 16:47
Mein Kursziel sieht einfach nur aus meiner Sicht faire Bewertung für den Titel.....aber ich sagte ja auch das ich diese Kurse im Jahr 2020 sehe und nicht dieses Jahr.

Könnte mir aber Kurse von bis zu 60 Euro in 2019 schon vorstellen....  
646. Dann gibt es eine neue Rolex :-)
1358 Postings, 3563 Tage holly1000 , 12.04.18 16:51
 
647. Zur News bei HF und RI
2366 Postings, 738 Tage Baerenstark , 19.04.18 16:28
Also es gab bei Hellofresh Neuigkeiten in Sachen Aktienstruktur. Der Großaktionär Rocket Internet der bislang noch gut 47% an HF gehalten hat veräußerte in einem beschleunigtem Verfahren ca. gut 6% seine Anteile an HF an andere Großinvestoren zu einem Preis von 12,30 Euro.
Diese Aktion sehen anscheinend einige Marktteilnehmen negativ ABER ich bleibe bei meiner positiven Grundeinschätzung bei HF. Und auch diesen Deal das nen ein oder mehrere neue Großaktionäre mit an Bord sind finde ich gut.
Diese Reaktion am Markt bei HF dürfte und wird nur von sehr kurzer Dauer sein meiner Einschätzung nach. An der sehr guten fundamentalen Situation bei HF hat sich nichts geändert und diese wird sich mit der Zeit am Markt auch durchsetzen. Also einfach etwas Geduld haben momentan mit der Aktie von Hellofresh und eher die Chance nutzen als enttäuscht zu verkaufen.

Bei Rocket Internet gab es 2 News in einer. Zum einen gab es die Auflösung des alten ARP`s welches ja nur noch bis zum 30.04 gelaufen wäre. 2tens startete am 17.04 ein neues ARP mit einer Laufzeit bis zum 02.05. In diesem neuen ARP sichert RI seinen Aktionären einen Preis pro Aktie von 24 Euro zu wenn Sie verkaufen wollen. Dies bis zu einer Größenordnung von 9,37% der O/S was gut 15 Millionen Aktien entspricht. Ein Großaktionär wird dieses Angebot annehmen und veräußert gut 6% seiner Anteile an RI über dieses Programm.
Auch dieses Programm macht anscheinend einige nervös am Markt weshalb der Kurs momentan leicht nachgibt. Aber auch hier sehe ich die Aktion mittelfristig als sehr sehr positiv an. Wenn Aktionäre und speziell Großaktionäre aus dieser Aktie raus möchten brauchen Sie dies nicht über den Markt machen sondern können nun dieses "Angebot" annehmen von RI. Das bedeutet wenn RI am 3.05 meldet das das Angebot NICHT voll ausgeschöpft wurde kann man sich sehr sicher sein das die Großaktionäre nicht mehr am Markt tätig werden um zu verkaufen.
Ich gehe aber auch weiter davon aus das RI nach dem jetzt neuen ARP recht zügig etwas neues bringen wird was den Aktionären weitere Sicherheit geben wird.

Der Kurs dürfte meiner Meinung nach spätestens am Montag schon wieder anfangen zu steigen wenn der Gesamtmarkt weiterhin stabil bleibt.

In beiden Fällen gilt also Ruhe bewahren und dieses sehr kurzfristige absacken des Kurses eher als Chance sehen. Dies ist zumindest meine Meinung zu der aktuellen Lage.  

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG